Die neuesten Rezepte

Sarmale la tuci für Picnithlon

Sarmale la tuci für Picnithlon


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Es geht um Picknick oder wie man auf einer Sportstrecke Kalorien aus Kohlrouladen verbrennt ..... eine fröhliche Truppe gefüllter Kohlrouladen und dann legen wir noch ein paar Läufe und Geschicklichkeitstests ab, um die Kalorien aus uns herauszuholen ....

  • Kohlblätter zum Verpacken von Sarmale cca 240
  • gehacktes Sauerkraut ca. 2 kg
  • 2 Flaschen 1 l Mischung aus Tomaten und Paprika
  • 1/2 kg weiße Zwiebel
  • geräucherter Speck ca. 1/2 kg
  • geräucherte Schweinebrust ca. 2 kg
  • Füllung
  • 5 kg Hackfleisch
  • 1 und 1/2 kg weiße Zwiebel
  • 1 kg Reis
  • Gewürze für Sarmale Delikat
  • Salz
  • Pfeffer

Portionen: 240

Vorbereitungszeit: über 120 Minuten

REZEPTVORBEREITUNG Gefüllter Sarmale für Picnithlon:

Da es Sommer ist, habe ich Sauerkraut eingelegt, ich habe ca. 6 Kohlköpfe in Salzwasser geeignet, dann habe ich sie in ein Fass gegeben und die heiße Salzlake eingegossen und das Fass ca. 5 Tage in der Sonne stehen gelassen ein sehr leckerer Kohl). Ich habe die Kohlblätter für etwa 240 zubereitet und den Rest des Kohls gehackt. Dann habe ich die Füllung vorbereitet. Ich habe 2 kg Zwiebel fein gehackt, 1/2 kg lasse ich es mit gehacktem Kohl und der Mischung aus Tomaten und Paprika mischen, ich gebe den Rest der Zwiebel zum Härten mit etwa 200 ml Öl, dann habe ich den Reis hinzugefügt und ich Alles etwa 20 Minuten gekocht, ich habe die Sarmale-Gewürze und etwas Salz hinzugefügt, ich habe diese Mischung über das Hackfleisch gegeben und homogenisiert, dann habe ich Salz und Pfeffer angepasst. Ich packte die Kohlblätter mit der Füllung und formte die Sarmales. In einen Tuci legte ich die Speckstücke und die geräucherte Brust und berührte sie ein wenig, um ihre Farbe zu ändern. Ich nahm einen geräumigen Tuci, legte auf den Boden der Tuci den gehackten Kohl gemischt mit 1/2 kg Zwiebeln und Tomaten mit Paprika, dann die Speckstücke und die geräucherte Brust, ich legte die Sarmales in einen Kreis und legte den Rest des gehackten Kohls auf den oberen Fingern oben. Tuciu auf die Pirostri legen, bei schwacher Hitze etwa 5-6 Stunden kochen lassen. Es scheint, dass die fröhliche Bande zufrieden war, es war nur ein Hindernis, sie bewegten sich um die Picnithlon-Aktivitäten ......


Heilige und gesunde Fastengerichte direkt aus den Klosterzellen! Sie müssen mindestens eine davon ausprobieren:

Um die Speisekarte zu abwechslungsreich zu gestalten, aber auch um in das ruhige und heilige Universum dieser Länder einzutauchen, präsentiere ich Ihnen einige Rezepte, die Sie sicherlich zu Hause ausprobieren werden.

Vorspeisen mit mediterranem Geschmack und typisch rumänischer Tradition - Bruschetta mit Tomaten und Basilikum

Um große Gerichte leichter zu machen, braucht man immer einen kleinen Snack. Das gilt auch für heilige Stätten, an denen allerlei Gerichte zubereitet werden, so lecker wie gut aussehend.

Hier nur ein paar Vorspeisen-Ideen, natürlich Fasten:

Tomaten-Bruschetta - die frischen Tomaten in Würfel schneiden und mit Olivenöl, Basilikum und Salz vermischen, dann ein paar Knoblauchzehen, das Lieblingsgewürz der Rumänen, putzen, mahlen und in die Tomatensauce geben, mit der sie in Scheiben gefettet werden im Ofen von beiden Seiten toasten.

Vor dem Servieren die Tomatenwürfel dazugeben, damit das Brot nicht vom Tomatensaft weich wird.

Dasselbe gilt für die Pilzbruschettas, mit dem Unterschied, dass die Pilze zusammen mit der Zwiebel und dem Knoblauch hart werden, über denen eine Tasse Weißwein abgelöscht wurde.

Kürbisfleischbällchen - Zucchini mahlen und eine Stunde abtropfen lassen, dann mit etwas Salz, Pfeffer, zerdrücktem Knoblauch und grüner Petersilie kneten.

Vor dem Einweichen im heißen Öl werden die Fleischbällchen durch Mehl und Semmelbrösel gegeben und nach dem Frittieren auf einem Papiertuch herausgenommen, um das überschüssige Öl zu entfernen.

Das ist das Sprichwort der Klosterbewohner. Die Suppe ist aus dem Frühlingsmenü nicht wegzudenken, und das Osterfasten ist eine tolle Gelegenheit, den Körper durch die Wirkung des vielen Gemüses und Grüns im Klostergarten zu entgiften.

Kartoffeln, Pilze, grüne Bohnen, Brennnesseln, Rüben, Loboda, Stevia… das sind nur einige der wichtigsten Zutaten, die in den berühmten klösterlichen Suppen und Brühen verwendet werden.

Ihr Geheimnis besteht darin, das gesamte Gemüse in einer großen Pfanne zu härten, dann genug Wasser zu gießen, um es zu bedecken, Salz nach Geschmack, Borschtsch aus der Zelle und viel Grün (Dill, Petersilie, Lärche, Thymian usw.) Rezeptoren und um das Auge mit einem gesunden Frühlingsgrün zu erfreuen.

Ein weiterer köstlicher Saft ist die Blumenkohlcremesuppe, eine Delikatesse, die man nicht nur zum Fasten jeden Tag genießen sollte.

Um diese Suppe zu Hause zuzubereiten, benötigen Sie: einen mittelgroßen Blumenkohl, eine Petersilienwurzel, eine Karotte, eine Zwiebel, drei Kartoffeln, eine Paprika, einen Bund Petersilie oder Dill, Kreuzkümmel, Salz, Pfeffer und eine Tasse Öl .

Zubereitung wie folgt: Blumenkohl in Stücke schneiden und Stiele entfernen, dann 15 Minuten in kaltem Salzwasser ruhen lassen. Das Gemüse in Würfel schneiden und in einem 2 l Topf mit Wasser kochen, den Blumenkohl separat in einem anderen Topf kochen.

Wenn das Gemüse gar ist, das Wasser abseihen und ein Püree zubereiten. Fügen Sie dann noch etwas Zwiebel hinzu, fügen Sie das erhaltene Püree und die Gewürze hinzu und fügen Sie nach und nach die Suppe hinzu, in der das Gemüse gekocht wurde, und lassen Sie es weitere 15 Minuten auf dem Feuer. Fügen Sie am Ende viel Grün hinzu.

Der Hauptgang - die berühmten fettarmen Gerichte

Die Nonnen haben die besondere Anmut, aus dem Nichts eine echte Kochkunst zu machen. Wenn Sie ein paar Kartoffeln und eine Handvoll Knoblauch oder Zwiebeln in den Händen lassen, werden Sie feststellen, dass Sie erst vom Tisch aufstehen, wenn Sie den Teller vollständig gereinigt haben.

Der Kessel ist der Hauptakteur in dieser Landschaft. Der Klostereintopf beinhaltet eine Fülle von sorgfältig gekochtem Gemüse in gepflegten Gefäßen und belastet vom Nebel der Zeit in den Zellen.

Kapia-Paprika, Auberginen, Zwiebeln, Tomaten, scharfe und fette Paprika, Knoblauch, Pfeffer und Salz sind Teil dieser bezaubernden Geschmackslandschaft.

Für einen Eintopf gemäß dem Buch müssen Sie Folgendes tun: Paprika und Auberginen backen und dann schälen. Die Aubergine wird einige Minuten abtropfen gelassen, währenddessen werden der Knoblauch und die geschälten Tomaten hart.

Die gewürfelten Kartoffeln, gehackten gebackenen Paprika, gehackte Auberginen, Zwiebeln, Salz, Pfeffer und unbedingt ein Glas Weißwein und warmes Wasser geben, um die gesamte Zusammensetzung zu bedecken.

Lassen Sie das Gericht im Ofen, damit alle Zutaten in Ruhe kochen und ihre Aromen in der Sauce belassen können, und fügen Sie zum Schluss fein gehackte grüne Petersilie hinzu, um den Speisen ein frisches Aroma zu verleihen.

Ein weiteres berühmtes und köstliches Rezept ist Spinatreis. Du brauchst: 1 kg Spinat, 200 g Reis, 2 Zwiebeln, 1 Knoblauchzehe, etwas Öl und Salz.

Zubereitung: Der Reis wird in kaltem Wasser eingeweicht, der Spinat wird gereinigt und in mehreren Wassern gewaschen und anschließend 8 Minuten gekocht.

Dann wird es herausgenommen und abtropfen gelassen, und wenn es abgekühlt ist, wird es fein gehackt. Die Zwiebel in etwas heißem Öl fein hacken, bis sie goldbraun ist, dann den Reis und den Spinat hinzufügen und weitere 15 Minuten kochen lassen. Fügen Sie nach all dieser Hitze den Knoblauch hinzu und stellen Sie das Gericht für 10 Minuten in den Ofen. Das Ergebnis ist spektakulär!

Sarmale-Liebhabern stehen mindestens 3 Rezepte zur Verfügung, mit denen sie ihren Appetit stillen können: Sauerkraut mit Reis und Pilzen, mit gehacktem und aromatisiertem Gemüse mit Minze oder Sarmale mit Mais und Karotte.

Alle sind eine köstliche Alternative zum traditionellen Sarmale mit Schweinefleisch, schwer für den Magen, alltäglich und so ungesund.


"Bruch-, Streu- oder einfacher Kohl mit Reis ist ein einfaches und schmackhaftes Bauernrezept, das vor Jahrzehnten im Sommer und Herbst hergestellt wurde, als Hausfrauen keine Zeit hatten, Sarmale in Wein- oder Kohlblätter zu verwandeln." , erklärt Gina Bradea.

Zutaten

  • ein Kohl von etwa zwei Kilogramm
  • 300 g Reis
  • zwei große Zwiebeln
  • ein Kilogramm Tomaten
  • eine Karotte
  • ein Sellerie
  • eine Paprika (optional)
  • ein Bund Dill, Petersilie und grüner Sellerie
  • ein Teelöffel Thymian (oder ein Zweig)
  • ein Teelöffel Pfeffer (nach Geschmack)
  • ein Esslöffel Salz (nach Geschmack)
  • eine scharfe Paprika
  • 250 Milliliter Borschtsch
  • 50 Millisekunden Öl

Alle genannten Zutaten sind für die Fastenvorbereitung.

Zubereitungsart

  • Den Kohl fein schneiden, einen Teelöffel Salz hinzufügen und gut durchkneten.
  • Es wird dann zur Ruhe gelegt, während der Rest erledigt wird.
  • Das Öl, die gewürfelte Zwiebel und die geriebene Karotte in einen Topf oder Topf geben. Sie können auch eine Paprika (ganz fein geschnitten, so dass die Seite maximal einen halben Zentimeter beträgt) und etwa 50 Gramm Selleriewurzel (gehackt) hinzufügen.
  • Obwohl es in den vorgestellten Zutaten nicht enthalten ist, fügen einige der Zusammensetzung auch eine gewürfelte Zucchini hinzu.
  • Rühren Sie die Mischung bei starker Hitze unter ständigem Rühren, bis die Zwiebel durchscheinend wird.
  • Die geriebenen Tomaten (bei dieser Gelegenheit sollte das Pellet beiseite gestellt werden) dazugeben und weitere 5-6 Minuten kochen.
  • Dann den Kohl, die fein gehackte Peperoni und den schwarzen Pfeffer dazugeben und weitergaren: etwa eine Stunde im auf 220 Grad Celsius erhitzten Ofen.
  • Denken Sie daran, 500-600 Milliliter Wasser über die Zusammensetzung zu gießen, bevor Sie sie in den Ofen geben (Fortsetzung des Rezepts, je nach Version ohne Braten).

Die Version ohne Braten

In diesem Fall den gut abgetropften Kohl in einen Topf oder eine Pfanne geben, gewürfelte Zwiebeln, geriebene Karotten, geriebene Tomaten, Öl, Thymian, gemahlenen Pfeffer und Peperoni hinzufügen.

500-600 Milliliter (2-3 Tassen) Wasser hinzufügen, mischen, mit einem Deckel oder Alufolie abdecken und alles bei 220 Grad in den Ofen stellen.

Kontrollieren Sie nach 40 Minuten, ob der Kohl durchgegart ist und Sie noch Flüssigkeit benötigen.


Gesunde Fastengerichte, direkt aus den Klosterzellen! Du musst mindestens einen davon ausprobieren

Es gibt nicht wenige Fälle, in denen Rumänen zum Fasten nach Ostern kommen, der Hauptgrund ist die Tatsache, dass sie nicht genügend Vitamine und Mineralstoffe aus der für diese Zeit spezifischen restriktiven Ernährung zur Verfügung stellen.

Aber es gibt neben den klassischen traditionellen Fastengerichten (Zacusca, Bohnen, Nudeln) und anderen Rezepten, ebenfalls frei von "süßen" Zutaten, dafür aber mit reichem Aroma und unverwechselbarem Geschmack… das sind die berühmten Klostergerichte, zubereitet mit a viel Geduld und aus den frischesten Zutaten.

Klöster haben bekanntlich ihren eigenen Gemüse- und Gemüsegarten, aus dem die besten Suppen und Eintöpfe zubereitet werden, so dass man manchmal vergisst, dass man fastet, so gut ist das Essen, das herauskommt.

Um die Speisekarte zu abwechslungsreich zu gestalten, aber auch um in das ruhige und heilige Universum dieser Länder einzutauchen, präsentiere ich Ihnen einige Rezepte, die Sie sicherlich zu Hause ausprobieren werden.

Einsiedlerbrot

Dieses Grundnahrungsmittel der Rumänen - Brot, erhält für diejenigen, die sich der Göttlichkeit verschrieben haben, einen ganz anderen Wert. Der Herstellungsprozess unterscheidet sich jedoch stark von dem in Großbäckereien. Konkret wird das Brot aus Vollkornmehl mit etwas Wasser vermischt, bis eine harte Kruste entsteht. Diese Schale wird über Nacht für etwa 10 Stunden an einem trockenen und warmen Ort gehen gelassen.

Wenn dieser Prozess abgeschlossen ist, müssen wir nur noch das resultierende Brot genießen, denn, sagen die Priester: „Viele Einsiedler, die das gebackene Brot konsumieren, wurden krank und hatten Vitaminmangel. Stattdessen aß der heilige Antonius der Große jeden Tag ein solches Brot und lebte hundert Jahre.“

Vorspeisen mit mediterranem Geschmack und typisch rumänischer Tradition - Bruschetta mit Tomaten und Basilikum

Um große Gerichte leichter zu machen, braucht man immer einen kleinen Snack. Das gilt auch für heilige Stätten, an denen allerlei Gerichte zubereitet werden, so lecker wie gut aussehend.

Hier nur ein paar Vorspeisen-Ideen, natürlich Fasten:

Bruschetta mit Tomaten - Die frischen Tomaten in Würfel schneiden und mit Olivenöl, Basilikum und Salz vermischen, dann ein paar Knoblauchzehen, das Lieblingsgewürz der Rumänen, putzen, mahlen und in die Tomatensauce geben, mit der Sie Toastscheiben einstreichen den Backofen auf beiden Seiten. Vor dem Servieren die Tomatenwürfel dazugeben, damit das Brot nicht vom Tomatensaft weich wird.

Dasselbe gilt für die Pilzbruschettas, mit dem Unterschied, dass die Pilze zusammen mit der Zwiebel und dem Knoblauch hart werden, über denen eine Tasse Weißwein abgelöscht wurde.

Kürbisfleischbällchen - Zucchini reiben und eine Stunde abtropfen lassen, dann mit etwas Salz, Pfeffer, zerdrücktem Knoblauch und grüner Petersilie kneten. Vor dem Einweichen im heißen Öl werden die Fleischbällchen durch Mehl und Semmelbrösel gegeben und nach dem Frittieren auf einem Papiertuch herausgenommen, um das überschüssige Öl zu entfernen.

Keine Mahlzeit ohne Saft!

Das ist das Sprichwort der Klosterbewohner. Die Suppe ist aus dem Frühlingsmenü nicht wegzudenken, und das Osterfasten ist eine tolle Gelegenheit, den Körper durch die Wirkung des vielen Gemüses und Grüns im Klostergarten zu entgiften.

Kartoffeln, Pilze, grüne Bohnen, Brennnesseln, Rüben, Loboda, Stevia… das sind nur einige der wichtigsten Zutaten, die in den berühmten klösterlichen Suppen und Brühen verwendet werden.

Ihr Geheimnis besteht darin, das gesamte Gemüse in einer großen Pfanne zu härten, dann genug Wasser zu gießen, um es zu bedecken, Salz nach Geschmack, Borschtsch aus der Zelle und viel Grün (Dill, Petersilie, Lärche, Thymian usw.) Rezeptoren und um das Auge mit einem gesunden Frühlingsgrün zu erfreuen.

Ein weiterer leckerer Saft ist Blumenkohlcremesuppe, eine Güte, die es verdient, jeden Tag genossen zu werden, nicht nur beim Fasten. Um diese Suppe zu Hause zuzubereiten, benötigen Sie: einen mittelgroßen Blumenkohl, eine Petersilienwurzel, eine Karotte, eine Zwiebel, drei Kartoffeln, eine Paprika, einen Bund Petersilie oder Dill, Kreuzkümmel, Salz, Pfeffer und eine Tasse Öl .

Zubereitung wie folgt: Blumenkohl in Stücke schneiden und Stiele entfernen, dann 15 Minuten in kaltem Salzwasser ruhen lassen. Das Gemüse in Würfel schneiden und in einem 2 l Topf mit Wasser kochen, den Blumenkohl separat in einem anderen Topf kochen. Wenn das Gemüse gar ist, das Wasser abseihen und ein Püree zubereiten. Fügen Sie dann noch etwas Zwiebel hinzu, fügen Sie das erhaltene Püree und die Gewürze hinzu und fügen Sie nach und nach die Suppe hinzu, in der das Gemüse gekocht wurde, und lassen Sie es weitere 15 Minuten auf dem Feuer. Fügen Sie am Ende viel Grün hinzu.

Der Hauptgang - die berühmten fettarmen Gerichte

Die Nonnen haben die besondere Anmut, aus dem Nichts eine echte Kochkunst zu machen. Wenn Sie ein paar Kartoffeln und eine Handvoll Knoblauch oder Zwiebeln in den Händen lassen, werden Sie feststellen, dass Sie erst vom Tisch aufstehen, wenn Sie den Teller vollständig gereinigt haben.

Der Kessel ist der Hauptakteur in dieser Landschaft. Der Klostereintopf beinhaltet eine Fülle von sorgfältig gekochtem Gemüse in gepflegten Gefäßen und belastet vom Nebel der Zeit in den Zellen. Kapia-Paprika, Auberginen, Zwiebeln, Tomaten, scharfe und fette Paprika, Knoblauch, Pfeffer und Salz sind Teil dieser bezaubernden Geschmackslandschaft.

Für ein schmoren wie ein Buch, hier ist, was Sie tun müssen: Paprika und Auberginen backen, dann schälen. Die Aubergine wird einige Minuten abtropfen gelassen, während der Knoblauch und die geschälten Tomaten hart werden. Die gewürfelten Kartoffeln, gehackte gebackene Paprika, gehackte Aubergine, Zwiebel, Salz, Pfeffer und unbedingt ein Glas Weißwein und warmes Wasser geben, um die gesamte Zusammensetzung zu bedecken.

Lassen Sie das Gericht im Ofen, damit alle Zutaten in Ruhe kochen und ihre Aromen in der Sauce belassen können, und fügen Sie zum Schluss fein gehackte grüne Petersilie hinzu, um den Speisen ein frisches Aroma zu verleihen.

Ein weiteres berühmtes und leckeres Rezept ist beides Reis mit Spinat. Du brauchst: 1 kg Spinat, 200 g Reis, 2 Zwiebeln, 1 Knoblauchzehe, etwas Öl und Salz.

Zubereitungsart: Der Reis wird in kaltem Wasser eingeweicht, der Spinat wird gereinigt und in mehreren Wassern gewaschen, wonach er 8 Minuten gekocht wird. Dann wird es herausgenommen und abtropfen gelassen, und wenn es abgekühlt ist, wird es fein gehackt. Die Zwiebel in etwas heißem Öl fein hacken, bis sie goldbraun ist, dann den Reis und den Spinat hinzufügen und weitere 15 Minuten kochen lassen. Fügen Sie nach all dieser Hitze den Knoblauch hinzu und stellen Sie das Gericht für 10 Minuten in den Ofen. Das Ergebnis ist spektakulär!

Sarmale-Liebhabern stehen mindestens 3 Rezepte zur Verfügung, mit denen sie ihren Appetit stillen können: Sauerkraut mit Reis und Pilzen, mit gehacktem und aromatisiertem Gemüse mit Minze oder Sarmale mit Mais und Karotte. Alle sind eine köstliche Alternative zum traditionellen Sarmale mit Schweinefleisch, schwer für den Magen, alltäglich und so ungesund.


Über die siebenbürgischen Sarmales

Diese traditionellen moldauischen Sarmalute unterscheiden sich von denen, die wir in Siebenbürgen und im Banat herstellen. Unsere sind & # 8222bearoace & # 8221 (dh groß), sie werden in der Regel aus Schweinehackfleisch hergestellt und die Gewürze sind Salz, Pfeffer, Thymian und Paprika (Paprika). Die Farbe unserer Sarmales ist hell, rosa-weiß und wird vom Paprika leicht gefärbt. Wir legen auch frische Tomaten & # 8211, bei sommer sarmales mit Brühkohl bzw. etwas Brühe oder Tomatenmark für Wintersauerkraut, aus Sauerkraut. Aber wir ertränken sie nicht in Tomatensauce. Persönlich habe ich ein Problem mit der Brühe, weil ich finde, sie schmeckt nach & # 8222 Cantina & # 8221 jedem Essen.

Hier ist das Rezept meiner Mutter sarmale ardelenesti. Diese sind nach unserem Geschmack, wir sind mit ihnen aufgewachsen. In Siebenbürgen und im Banat wird es mit Sauerrahm und Brot gegessen. In unserer Familie machen wir keinen Sarmale für die Feiertage, sondern maximal 2 mal im Jahr: einmal im Januar (mit Sauerkraut) und einmal im Sommer (mit Süßkraut).

Darüber hinaus geht die Vereinfachung so weit, dass die Beschichtung (wie man sagt, der Prozess des Verdrehens der Sarmales) aufgegeben wird, was zu den berühmten Kohl in Klausenburg & # 8211 in Schichten, im Ofen gebacken. Ein Genuss!


Gesundes Fasten aus den Klosterzellen

Es gibt neben den klassischen traditionellen Fastengerichten (Zacusca, Bohnen, Pasta) auch andere Rezepte, ebenfalls frei von „süßen“ Zutaten, aber mit einem reichen Aroma und einem unverwechselbaren Geschmack & #8230das sind die berühmten Klostergerichte. mit viel Geduld und aus den frischesten Zutaten zubereitet.

Klöster haben bekanntlich ihren eigenen Gemüse- und Gemüsegarten, aus dem die besten Suppen und Eintöpfe zubereitet werden, so dass man manchmal vergisst, dass man fastet, so gut ist das Essen, das herauskommt.

Um die Speisekarte zu abwechslungsreich zu gestalten, aber auch um in das ruhige und heilige Universum dieser Länder einzutauchen, präsentiere ich Ihnen einige Rezepte, die Sie sicherlich zu Hause ausprobieren werden.

Zuerst auf der Liste: Einsiedlerbrot

Dieses Grundnahrungsmittel der Rumänen - Brot, erhält für diejenigen, die sich der Göttlichkeit verschrieben haben, einen ganz anderen Wert. Der Herstellungsprozess unterscheidet sich jedoch stark von dem in Großbäckereien. Konkret wird das Brot aus Vollkornmehl mit etwas Wasser vermischt, bis eine harte Kruste entsteht. Diese Schale wird über Nacht für etwa 10 Stunden an einem trockenen und warmen Ort gehen gelassen.

Wenn dieser Prozess abgeschlossen ist, müssen wir nur noch das resultierende Brot genießen, denn, sagen die Priester: „Viele Einsiedler, die das gebackene Brot konsumieren, wurden krank und hatten Vitaminmangel. Stattdessen aß der heilige Antonius der Große jeden Tag ein solches Brot und lebte hundert Jahre.“

Vorspeisen mit mediterranem Geschmack und typisch rumänischer Tradition - Bruschetta mit Tomaten und Basilikum
Um große Gerichte leichter zu machen, braucht man immer einen kleinen Snack. Das gilt auch für heilige Stätten, an denen allerlei Gerichte zubereitet werden, so lecker wie gut aussehend.

Hier nur ein paar Vorspeisen-Ideen, natürlich Fasten:

Tomaten-Bruschetta - die frischen Tomaten in Würfel schneiden und mit Olivenöl, Basilikum und Salz vermischen, dann ein paar Knoblauchzehen, das Lieblingsgewürz der Rumänen, putzen, mahlen und in die Tomatensauce geben, mit der sie in Scheiben gefettet werden im Ofen von beiden Seiten toasten. Vor dem Servieren die Tomatenwürfel dazugeben, damit das Brot nicht vom Tomatensaft weich wird.

Dasselbe gilt für die Pilzbruschettas, mit dem Unterschied, dass die Pilze zusammen mit der Zwiebel und dem Knoblauch hart werden, über denen eine Tasse Weißwein abgelöscht wurde.
Kürbisfleischbällchen - Zucchini mahlen und eine Stunde abtropfen lassen, dann mit etwas Salz, Pfeffer, zerdrücktem Knoblauch und grüner Petersilie kneten. Vor dem Einweichen im heißen Öl werden die Fleischbällchen durch Mehl und Semmelbrösel gegeben und nach dem Frittieren auf einem Papiertuch herausgenommen, um das überschüssige Öl zu entfernen.

Das ist das Sprichwort der Klosterbewohner. Die Suppe ist aus dem Frühlingsmenü nicht wegzudenken, und das Osterfasten ist eine tolle Gelegenheit, den Körper durch die Wirkung des vielen Gemüses und Grüns im Klostergarten zu entgiften.

Kartoffeln, Pilze, grüne Bohnen, Brennnesseln, Rüben, Loboda, Stevia & #8230das sind nur einige der wichtigsten Zutaten, die in den berühmten klösterlichen Suppen und Brühen verwendet werden.

Ihr Geheimnis besteht darin, das gesamte Gemüse in einer großen Pfanne zu härten, dann genug Wasser zu gießen, um es zu bedecken, Salz nach Geschmack, Borschtsch aus der Zelle und viel Grün (Dill, Petersilie, Lärche, Thymian usw.) Rezeptoren und um das Auge mit einem gesunden Frühlingsgrün zu erfreuen.

Ein weiterer köstlicher Saft ist die Blumenkohlcremesuppe, eine Delikatesse, die man nicht nur zum Fasten jeden Tag genießen sollte. Um diese Suppe zu Hause zuzubereiten, benötigen Sie: einen mittelgroßen Blumenkohl, eine Petersilienwurzel, eine Karotte, eine Zwiebel, drei Kartoffeln, eine Paprika, einen Bund Petersilie oder Dill, Kreuzkümmel, Salz, Pfeffer und eine Tasse Öl .

Zubereitung wie folgt: Blumenkohl in Stücke schneiden und Stiele entfernen, dann 15 Minuten in kaltem Salzwasser ruhen lassen. Das Gemüse in Würfel schneiden und in einem 2 l Topf mit Wasser kochen, den Blumenkohl separat in einem anderen Topf kochen. Wenn das Gemüse gar ist, das Wasser abseihen und ein Püree zubereiten. Fügen Sie dann noch etwas Zwiebel hinzu, fügen Sie das erhaltene Püree und die Gewürze hinzu und fügen Sie nach und nach die Suppe hinzu, in der das Gemüse gekocht wurde, und lassen Sie es weitere 15 Minuten auf dem Feuer. Fügen Sie am Ende viel Grün hinzu.

Der Hauptgang - die berühmten fettarmen Gerichte

Die Nonnen haben die besondere Anmut, aus dem Nichts eine echte Kochkunst zu machen. Wenn Sie ein paar Kartoffeln und eine Handvoll Knoblauch oder Zwiebeln in den Händen lassen, werden Sie feststellen, dass Sie erst vom Tisch aufstehen, wenn Sie den Teller vollständig gereinigt haben.

Der Tuci-Kessel ist der Hauptakteur in dieser Landschaft. Kein Eintopf wäre so gut ohne dieses bäuerliche Objekt, in dem die Großeltern, wie ich mich erinnere, frische Kuhmilch über dieser köstlichen gerösteten Polenta pojghiţa gekocht haben. Oder als wir Popcorn im Butterbad getrocknet haben. Ich habe das Gefühl, dass meine Papillen zu diesem Zeitpunkt transponiert sind. Was für ein Geschmack, was für ein Geruch!

& # 8230Aber, zurück zur Post. Der Klostereintopf beinhaltet eine Fülle von sorgfältig gekochtem Gemüse in gepflegten Gefäßen und belastet vom Nebel der Zeit in den Zellen. Kapia-Paprika, Auberginen, Zwiebeln, Tomaten, scharfe und fette Paprika, Knoblauch, Pfeffer und Salz sind Teil dieser bezaubernden Geschmackslandschaft.

Für einen Eintopf gemäß dem Buch müssen Sie Folgendes tun: Paprika und Auberginen backen und dann schälen. Die Aubergine wird einige Minuten abtropfen gelassen, während der Knoblauch und die geschälten Tomaten hart werden. Die gewürfelten Kartoffeln, gehackte gebackene Paprika, gehackte Aubergine, Zwiebel, Salz, Pfeffer und unbedingt ein Glas Weißwein und warmes Wasser geben, um die gesamte Zusammensetzung zu bedecken.

Lassen Sie das Gericht im Ofen, damit alle Zutaten in Ruhe kochen und ihre Aromen in der Sauce belassen können, und fügen Sie zum Schluss fein gehackte grüne Petersilie hinzu, um den Speisen ein frisches Aroma zu verleihen.

Ein weiteres berühmtes und köstliches Rezept ist Spinatreis. Du brauchst: 1 kg Spinat, 200 g Reis, 2 Zwiebeln, 1 Knoblauchzehe, etwas Öl und Salz.
Zubereitung: Der Reis wird in kaltem Wasser eingeweicht, der Spinat wird gereinigt und in mehreren Wassern gewaschen und anschließend 8 Minuten gekocht. Dann wird es herausgenommen und abtropfen gelassen, und wenn es abgekühlt ist, wird es fein gehackt. Die Zwiebel in etwas heißem Öl fein hacken, bis sie goldbraun ist, dann den Reis und den Spinat hinzufügen und weitere 15 Minuten kochen lassen. Fügen Sie nach all dieser Hitze den Knoblauch hinzu und stellen Sie das Gericht für 10 Minuten in den Ofen. Das Ergebnis ist spektakulär!

Sarmale-Liebhabern stehen mindestens 3 Rezepte zur Verfügung, mit denen sie ihren Appetit stillen können: Sauerkraut mit Reis und Pilzen, mit gehacktem und aromatisiertem Gemüse mit Minze oder Sarmale mit Mais und Karotte. Alle sind eine köstliche Alternative zum traditionellen Sarmale mit Schweinefleisch, schwer für den Magen, alltäglich und so ungesund.


Jeder macht Pommes Frites. Trockener oder weicher, brauner oder weniger frittiert, die in der Pfanne zubereiteten Kartoffeln schmecken trotzdem. Aber das Rezept meiner Großmutter aus Moldawien ist mit Abstand das beste! Hier ist der Grund!

Wenn ich an meine Großmutter mütterlicherseits denke, denke ich unweigerlich an (und) Essen. Ich kann nicht anders, als das zu tun, wenn ich bedenke, dass meine Großmutter im Land der Oliven, Borschtsch und reichlich Sahne auf jedem Gericht geboren und aufgewachsen ist. Ich vermisse ihre herzzerreißenden Pasteten, Ostern und Kuchen, die nach Post rochen, wenn sie in den riesigen Öfen im Hof ​​schön gebräunt waren und uns um Weihnachten und Ostern schneller vom Spielen gerufen haben. . Ich vermisse auch das Schweinefleisch, das nach einem von meinen Vorfahren geerbten Rezept aus dem rauchigen Grund des Familienstolzes zubereitet wird. Das Fleisch landete dann in geheimen Gläsern voller Butter, die Oma wie ein Zauberer herausholte, wenn man es nicht einmal erwartet hatte, nur um die kernigen Enkelkinder gastronomisch zu verbessern.

Gebackene moldauische Kartoffeln. Omas Pommes sind die besten!

Das Gericht, das ich zu jeder Tages- und Nachtzeit ohne viel Aufhebens essen könnte, besteht jedoch aus einer Kombination aus Pommes Frites mit Ei und geriebenem Käse. Diese Vorliebe für die mangelhafte Abstimmung der Zutaten verdanken wir meiner Großmutter, die uns während des großen Urlaubs, den wir unweigerlich bei ihr verbrachten, etwa zweimal in der Woche so zubereitet hat. Wir, die Kinder, saßen in der Sommerküche meiner Großmutter auf der Bettkante und warteten sehnsüchtig auf die Kartoffeln, die zuvor ins Braune gedünstet worden waren, um dann braun zu werden, und schluckten dann trocken, als meine Großmutter die Spiegeleier darüber goss und ihre Eigelb wurde orange. Auf dem apotheotischen Thron saß obendrein ein wenig Käse oder Quark, und während 10-15 Minuten die Kartoffeln geschluckt wurden, breitete sich Stille über den Raum aus, ein Zeichen dafür, dass sich meine Großmutter auch diesmal nicht geirrt hatte banales Rezept, aber so lecker. Manchmal legte Maileana, wie wir sie nannten, eine separate Portion, über die sie eine cremige Mujdei goss, die uns appetitlicher erschien als das, was wir auf unserem Teller hatten, aber ich wusste, dass dies die Tage waren, an denen sie fastete und wir es nicht taten Wollten wir ohne Essen gehen und auf ihr Geschirr achten.

Moldauisches Kartoffelrezept für den Topf (für vier Portionen)

Moldauische Kartoffeln & # 8211 Zutaten: 1 kg Kartoffeln, 100 ml Sonnenblumenöl, 4 Eier, 200 g alte Schafsmilch, Salz

Moldauische Kartoffeln & # 8211 Die Kartoffeln schälen und waschen, dann in Scheiben und dann der Länge nach in nicht ganz dünne Stücke schneiden. Stellen Sie den Topf, in den wir das Öl geben, auf das Feuer, bis das Öl richtig heiß ist (wir können eine Kartoffel testen und wenn das Öl brutzelt, bedeutet dies, dass sie fertig ist), legen Sie die Kartoffeln hinein, bestreuen Sie sie mit einer Prise Salz und bedecken Sie sie mit einem Deckel. Wir wenden sie regelmäßig, damit sie von allen Seiten fertig sind, nehmen dann den Deckel und lassen sie schön bräunen. Wir nehmen sie mit einem Spatel auf einem Teller heraus, dann legen wir die Spiegeleier oben in die Pfanne. Wir lachen über die Schafsmilch und sitzen alle am Tisch. Guten Appetit!

Moldauische Kartoffeln & # 8211 Rezepte gehen weiter

Heute hat meine Oma keine Zeit diese Pommes zu machen, sie ist zu alt und zu krank um uns diese Freude zu bereiten. Ich verspreche jedoch, ein so leckeres Rezept von Moldau-Kartoffeln in Orange und Weiß-Gelb nicht zu vergessen und hoffe, mich jahrelang in einer Sommerküche zu sehen, umgeben von lüsternen Prichindei, die wie Oma gut aussehen, um ihren Tisch zu decken .


Wie wählt man den besten Kessel oder Gusseisentopf aus

Sie können in einem solchen Gericht leckeres Essen zubereiten, aber es ist nicht das billigste, das Sie kaufen können. Und aus diesem Grund musst du darauf achten, dass du nur ihn wählst der beste. In diesem Zusammenhang müssen Sie mehrere Faktoren berücksichtigen.

Die Art des Wasserkochers Ist einer von ihnen. Dazu wird hinzugefügt Größe, die Qualität Materialität, Kompatibilität mit unterschiedlichen Wärmequellen, ebenso gut wie Zubehör cu care produsul poate fi livrat.

Oferta de pe piață este din ce în ce mai bogată, din moment ce interesul pentru astfel de vase crește pe zi ce trece. În acest context, ar putea să îți ia mult timp până să iei o decizie, iar aceasta s-ar putea să nu fie cea mai bună. În schimb, dacă te informezi bine înainte, vei putea fi sigur că alegi un ceaun pe care îl vei putea lăsa moștenire.

Consultă acest ghid de cumpărături pentru a afla toate criteriile pe care trebuie să le bifezi înainte de a face o achiziție. Astfel vei putea cumpăra oricând cel mai bun ceaun sau tuci din fontă la cel mai bun raport calitate/preț de pe piață.

Tipul de ceaun din fontă

Ceaunul poate fi fabricat din fontă sau fontă emailată. Iată ce ar trebui să știi în oricare din aceste cazuri:

Ceaun din fontă natur

Acesta este un vas ce a rămâne mult timp în familia ta. Mulți sunt intimidați de acest material deoarece are nevoie de o întreținere specială. În caz contrar mâncarea se poate lipi de vas, acesta poate să ruginească sau să crape.

Așadar, dacă vrei un astfel de tuci, va fi necesar să te informezi foarte bine asupra modului de întreținere. Altfel, va fi o adevărată povară.

În privința varietății, vei găsi pe piață foarte multe variante în diferite forme și dimensiuni despre care vom vorbi mai jos.

Ceaun din fontă emailată

Cea mai bună parte la un ceaun din fontă este faptul că temperatura va fi distribuită uniform în interior. Nu va fi doar fundul cald și pereții reci. Asta înseamnă că alimentele se vor găti uniform și mai repede.

Fonta emailată vine cu mai multe avantaje. Deoarece este îmbrăcată cu un strat de email, nu mai este nevoie de o întreținere atât de minuțioasă. Se va curăța foarte ușor, de asemenea.

Totuși, asigură-te că plătești un preț corect pentru calitate. Modele ieftine pot sta slab la capitolul email. Acesta poate să se ciobească ușor, ceea ce va duce la apariția ruginii și la deteriorarea vasului.

Forma ceaunului din fontă

Vei găsi ceaune din fontă în diverse forme și dimensiuni. Cele mai populare însă sunt cele cu fundul aplatizat și cu gura având un diametru mai mare decât baza.

Aceasta este forma ideală pentru cazul în care vei vrea să fierbi preparate în interior. Motivul este acela că vei putea adăuga fără probleme alimentele în ceaun și vei putea amesteca foarte bine alimentele folosind o lingură din lemn, de preferat. Aceste modele nu includ un capac de cele mai multe ori, dar au o toartă din metal.

O altă formă populară este aceea a ceaunului de tip cuptor olandez. Acesta seamănă cu o oală cu capac. Forma nu mai este una conică. Diametrul bazei este egal cu cel al gurii ceaunului.

Acesta funcționează exact ca un cuptor, deci vei putea prepara și mâncăruri mai deosebite. Spre exemplu, poți coace aluaturi în interior.

În acest caz, este important să cumperi un model care are un capac care se închide foarte bine.

Ceaunul olandez poate sau nu să aibă picioare. Acesta va putea fi așezat direct pe jar, ceea ce înseamnă că prezența picioarelor va ajuta la stabilitatea vasului, atunci când este așezat pe o suprafață denivelată.

Dacă vrei un astfel de vas pe care să îl poți folosi și pe aragaz sau alte elemente pentru gătit acasă, alege unul fără picioare.

Există și modele pătrate sau dreptunghiulare. Adesea acestea vin și cu o bază tip grill, deci este ideală și pentru prepararea grătarelor. De regulă acestea nu sunt prea adânci și au o dimensiune mai degrabă mică, deci nu sunt cele mai bune variante pentru supe și ciorbe.

Capacitate, dimensiune, greutate

Atunci când alegi dimensiunea ceaunului din fontă, trebuie să iei în considerare mai mulți factori.

În primul rând, gândește-te câtă mâncare ai nevoie să pregătești în el. Cât de mare este grupul de persoane care va consuma preparatele tale? Pe piață vei găsi o mare varietate de ceaune cu o capacitate ce pornește de la 0,5 litri și poate ajunge chiar la peste 20 de litri.

Cele mai mici ceaune din fontă sunt utile pentru pregătirea porțiilor mici, ideale pentru sosuri sau pentru o porție moderată de mămăligă.

În cele mai mari, cum sunt cele de 3-5 litri, poți face mâncare pentru 5-6 persoane. Pentru cazul în care vrei să folosești vasul pentru a crea conserve pentru iarnă, cum este zacusca sau diferite gemuri, ai nevoie de un model de cel puțin 5 litri. Aceste modele pot fi utilizate și în interior fără probleme. De cele mai multe ori, intră în categoria modelelor de tip olandez.

Cel mai bun ceaun din fontă pentru afară va avea peste 10 litri capacitate. Cu cât este mai mare, cu atât vei putea găti pentru mai multe persoane. Dacă ai această posibilitate financiar, alege un model cât mai mare deoarece nu vei regreta.

Totuși, atunci când alegi ceaunul și dimensiunea acestuia, mai trebuie să ai în vedere câțiva factori importanți: transport, depozitare și manevrabilitate.

Cu cât va fi mai mare, cu atât va fi mai greu de transportat. Dacă vei un ceaun pentru camping, alege unul care încape ușor în mașină.

De asemenea, dacă vrei unul pentru utilizare acasă, asigură-te că ai un loc curat, ferit de umezeală unde îl poți depozita fără să te încurce prea mult. De asemenea, curățarea și pregătirea fontei, mai ales dacă nu este emailată este un proces destul de complex.

Practic fonta nu se spală cu detergent dur și orice urmă de rugină trebuie îndepărtată blând. De aceea va trebui să te asiguri că poți spăla bine ceaunul după fiecare utilizare, că îl ștergi bine de apă, iar apoi să poți să îl ungi cu un strat de ulei atât în interior cât și în exterior.

Apoi urmează să îl tratezi termic pentru ca uleiul să se fixeze. Procesul va fi cu atât mai greu cu cât vasul este mai mare, deci gândește-te bine dacă ești dispus să depui un efort atât de mare.

Greutatea ceaunului este un alt factor pe care trebuie să îl verifici. Desigur, cu cât va fi mai greu, cu atât va fi mai dificil să lucrezi cu el, iar vasele din fontă nu sunt ușoare.

Totuși, greutatea este un bun indiciu al calității, deci este recomandat să alegi un model mai greu.

Compoziția materialului

Nu vei observa asta de la o simplă privire, dar fonta folosită pentru fabricarea ceaunului poate fi de calitate superioară sau inferioară.

Practic modelele ieftine nu sunt fabricate din fontă pură, ci dintr-o combinație de fontă cu aluminiu. Acestea nu sunt neapărat rele, dar au câteva dezavantaje. Spre exemplu, nu vor putea fi folosite pe o plită cu inducție.

De asemenea, căldura nu va fi distribuită la fel de uniform, iar vasul nu va fi, în general, la fel de rezistent ca unul care este fabricat doar din fontă.

Recomandăm să alegi un vas din fontă și aluminiu, doar atunci când bugetul este limitat și nu este posibil să investești mai mult în ceva de calitate superioară.

Capacul tuciului din fontă

Mai ales dacă vrei un ceaun pentru utilizare în casă, este nevoie ca acesta să aibă un capac. Ideal ar fi ca producătorul să livreze ceaunul împreună cu un capac care să asigure o închidere cât mai etanșă. Va fi mult mai greu să cauți tu un capac potrivit ulterior.

Și capacul trebuie să fie fabricat tot din fontă. Astfel căldura va fi mult mai bine concentrată în interiorul vasului și mâncarea nu se va usca și va rămâne suculentă și delicioasă.

Ideal ar fi ca acest capac să aibă un mâner. Unii spun că ar trebui să fie dintr-un material care nu este bun conductor de căldură pentru ca tu arde când vrei să iei capacul. Totuși, cel mai bine este ca și mânerul să fie din fontă. Astfel vei putea introduce tot vasul în cuptor fără să te temi că se va topi plasticul de pe mâner.

Nu te vei arde dacă vei folosi un material textil destul de gros. Pentru a rezista în timp, și capacul trebuie să primească același tratament special (curățare și asezonare cu ulei) ca restul vasului.

Mânerele ceaunului din fotă

Atunci când cauți un model de ceaun din fontă pentru exterior mânerul este foarte important. De cele mai multe ori vasul va sta suspendat deasupra focului.

Pentru a putea face asta, ceaunul trebuie să fie dotat cu o toartă, asemănătoare cu cea de la o găleată. Aceasta se va agăța de un cârlig, atașat, la rândul său, de un suport potrivit.

Este ideal ca toarta să aibă o adâncitură și să nu fie un semicerc perfect. În acea adâncitură se va putea securiza cârligul. În caz contrar, va fi mai dificil să găsești un punct de echilibru destul de bun, astfel încât ceaunul să nu fie înclinat.

De unde să cumperi cel mai bun ceaun (tuci) din fontă?

Dacă te întrebi unde au găsit alții cel mai bun ceaun din fontă, află că acestea nu sunt greu de găsit dacă le cauți online.

Totuși, dacă vrei un produs de calitate, este bine să verifici puțin producătorii. Încearcă să afli istoria fabricantului, precum și tehnologiile pe care le folosește pentru a fabrica vasul din fontă.

De asemenea, verifică în ce măsură este dispus să îți ofere detalii suplimentare pe care le-ai dori despre produs. Un producător dispus la transparență este unul în care poți avea încredere.

Verifică apoi magazinul de pe care faci comanda. Ideal ar fi ca acesta să fie cât de cât cunoscut. Astfel, poți avea încredere că în cazul în care nu ești mulțumit de produs, vei putea primi banii înapoi într-un interval de timp rezonabil.

Pentru a stabili dacă serviciile oferite de magazin precum și dacă produsul este unul bun, poți să consulți părerea altor utilizatori. Dacă vezi că multe păreri sunt negative, poate ar fi bine să cauți în altă parte sau un alt produs. În schimb, dacă experiența altora a fost una bună, poți să pui o comandă online liniștit fără să mai pierzi timp prețios.

Te bucuri și alte avantaje atunci când comanzi online. Unul este acela că produsul va fi transportat la tine acasă fără probleme, deci ești scutit de cobile interminabile de la poștă sau de drumurile prin zeci de magazine.

Nu uita că poți returna orice produs de care nu ești mulțumit în termen de 14 zile. Acum că ai parcurs toate aceste informații, ești gata să alegi cel mai bun ceaun din fontă pentru tine.


22 de lei, porția cu patru sarmale

„Meniul include o varietate aparte de sarmale, de la clasicele sarmale în foi de viță, până la sarmalele reci sau vegane, numai bune pentru un festin de vară cu mâncare tradițională. Bineînțeles, nu lipsește nici mămăliga preparată la ceaun, dar și diversele tipuri de smântână și sosuri delicioase care să întregească deliciul”, spun organizatorii evenimentului.

Cele mai scumpe sarmale sunt cele tradiționale. Preparate în frunză de varză murată cu carne de porc și vită, patru sărmăluțe că costă 22 de lei. La fel ca și cele cu carne de rață sau pui, gătite lent în tuci. Doritorii au la dispoziție și un preparat special: sarmale sushi de somon în foi de orez și cu spanac.

Pentru patru sarmale de post cu orez, ciuperci și legume trebuie să scoateți din buzunar 17 lei. Același preț și pentru cele turcești sau cu năut. O porție de mămăligă populară preparată la ceaun costă 6 lei. Gurmanzii au la dispoziție și smântână la 4 lei porția, dar și un ardei iute ca focul la doar 1 leu.

Dacă vineri în prima zi de festival a fost concert Vali Crăciunescu & Cooperativa 9, Musider Under the Tree, sâmbătă, pe 13 iulie vor cânta Harmony Sound, Nights By the Lake. În plus, astăzi de la ora 16:00, pe ecranul gigant de la festival va fi proiectat și meciul Simonei Halep cu Serena Williams, din finala de la Wimbledon.


Mâncăruri sfiintite şi sănătoase de post, direct din chiliile mănăstireşti! Trebuie să încerci și tu măcar una dintre ele:

Pentru a diversifica meniul, dar şi pentru a pătrunde în universul liniştit şi sfânt al acestor meleaguri, îţi prezint câteva reţete pe care, cu siguranţă, le vei încerca acasă.

Aperitive cu iz mediteraneean şi tradiţie tipic românească – bruschete cu roşii şi busuioc

Pentru a înlesni felurile mari de mâncare, este nevoie întotdeauna de o mică gustare. Acest lucru se aplică şi în cazul lăcaşurilor sfinte, unde se pregătesc fel şi fel de preparate, pe cât de gustoase, pe atât de arătoase.

Iată doar câteva idei de aperitive, bineînţeles de post:

Bruschete cu roşii – se taie roşiile proaspete în cubuleţe şi se amestecă laolaltă cu ulei de măsline, busuioc şi sare după care se curăţă câţiva căţei de usturoi, condimentul preferat al românilor, se pisează şi se adaugă în sosul de roşii, cu care se vor unge felii de pâine prăjită în cuptor pe ambele părţi.

Înainte de servire se adaugă şi roşiile cubuleţe, astfel încât pâinea să nu se înmoaie de la zeama roşiilor.

La fel se procedează şi la bruschetele cu ciuperci, cu diferenţa că ciupercile se vor căli la un loc cu ceapa şi usturoiul peste care s-a stins o cană cu vin alb.

Chifteluţe cu dovlecei – dovleceii se dau pe răzătoare şi se scurg vreme de o oră, după care se frământă cu puţină sare, piper, usturoi pisat şi pătrunjel verde.

Înainte de a sfârâi în uleiul încins, chifteluţeşe se dau prin făină şi pesmet, iar după ce s-au prăjit se scot pe un şerveţel de hârtie pentru a elimina surplusul de ulei.

Cam acesta e dictonul după care se ghidează cei din mănăstire. Ciorba e nelipsistă din meniul de primăvară, iar postul Paştelui este un prilej nemaipomenit de a detoxifia corpul prin acţiunea numeroaselor legume şi verdeţuri din grădina mănăstirească.

Cartofii, ciupercile, fasolea verde, urzicile, sfecla, loboda, ştevia…acestea sunt doar câteva din ingrediente-cheie folosite în renumitele supe şi ciorbe mănăstireşti.

Secretul acestora constă în călirea tuturor legumelor într-o tigaie încăpătoare, după care se toarnă apă cât să le acopere, sare după gust, borş făcut în chilie şi multă verdeaţă (mărar, pătrunjel, leuştean, cimbru etc.) pentru a încânta receptorii olfactivi şi pentru a bucura privirea cu un verde sănătos de primăvară.

O altă zeamă delicioasă este supa cremă de conopidă, o bunătate ce merită savurată în fiecare zi, nu doar în post.

Pentru a face această supă acasă, aveţi nevoie de: o conopidă medie, o rădăcină de pătrunjel, un morcov, o ceapă, trei cartofi, un ardei gras, o legătură de pătrunjel sau mărar, chimen, sare, piper şi o ceaşcă de ulei.

Se prepară astfel: conopida se taie bucăţi si se îndepărtează cotoarele, după care se lasă în apă rece cu sare timp de 15 minute. Legumele se taie cubuleţe şi se pun la fiert într-o oală de 2 l de apă, iar conopida se fierbe separat în altă oală.

Când toate legumele sunt fierte, se strecoară de apă şi se fac piure. Apoi, se mai căleşte puţină ceapă, se adaugă piureul obţinut, condimentele şi se adaugă treptat supa în care au fiert legumele, lăsând încă 15 minute pe foc. La final se pune verdeaţă din belşug.

Felul principal – renumitele mâncăruri scăzute la tuci

Măicuţele au un har aparte de a face din nimica toată o adevărată artă culinară. Dacă laşi pe mâna lor câţiva cartofi şi o mână de usturoi sau ceapă, te vei trezi că nu te mai ridici de la masă până nu cureţi de tot farfuria.

Ceaunul este principalul actor în acest peisaj. Tocana mănăstireasă presupune o bogăţie de legume fierte cu grijă în vasele grijite şi împovărate de negura timpului din chilii.

Ardeii kapia, vinetele, ceapa, rosiile, ardeiul iute si cel gras, usturoiul, piperul si sarea nelipsita fac parte din acest peisaj feeric al aromelor.

Pentru o tocăniţă ca la carte, iată ce trebuie să faceţi: se coc ardeii şi vinetele, după care se curăţă de coajă. Vânăta se lasă la scurs câteva minute, timp în care se căleşte usturoiul şi roşiile curăţate de coajă.

În vasul de tuci se pun cartofii cubuleţe, ardeii copţi mărunţiţi, vinetele tocate, ceapa, sarea, piperul şi, neapărat, un pahar de vin alb şi apă caldă cât să cuprindă toată compoziţia.

Vasul se lasă la cuptor pentru ca toate ingredientele să fiarbă în tihnă şi să aibă vreme să îşi lase aromele în sos, iar la final se pune pătrunjel verde tocat mărunt, pentru a da o aromp de prospeţime mâncării.

O altă reţetă faimoasă şi delicioasă deopotrivă este orezul cu spanac. Aveţi nevoie de: 1 kg de spanac, 200 gr de orez, 2 cepe, 1 căpăţână de usturoi, puţin ulei şi sare.

Mod de preparare: orezul se lasă la înmuiat în apă rece, iar spanacul se curăţă şi se spală în mai multe ape, după care se fierbe timp de 8 minute.

Apoi este scos şi lăsat la scurs, iar când se răceşte se toacă mărunt. Ceapa măruntă se pune la călit în puţin ulei încins, până devine aurie, după care se adaugă orezul şi spanacul, lăsîndu-se încă 15 minute la fiert. După toată această tevatură, se adaugă usturoiul şi se dă vasul la cuptor pentru 10 minute. Rezultatul este spectaculos!

Amatorii de sarmale au la dispoziţie cel puţin 3 reţete prin care îşi pot satisface pofta: sărmăluţe cu orez şi ciuperci, cu legume tocate şi aromate cu mentă sau sarmale cu porumb şi morcov.

Toate sunt o alternativă delicioasă la tradiţionalele sarmale cu carne de porc, greoaie pentru stomac, banale şi atât de nesănătoase.


Video: SARMALE CU CARNE DE PORC - modificat română+english subtitling (Juli 2022).


Bemerkungen:

  1. Jamian

    Wie viele wollen.

  2. Doutaxe

    Ich stimme zu, ein sehr nützlicher Gedanke

  3. Faras

    I apologize, I would like to propose another solution.

  4. Al-Sham

    Ich gratuliere, dass Sie einfach eine ausgezeichnete Idee besucht wurden



Eine Nachricht schreiben