Neueste Rezepte

Weight Watchers hat bei Kohl’s gerade eine neue Linie gesunder Küchenhelfer auf den Markt gebracht

Weight Watchers hat bei Kohl’s gerade eine neue Linie gesunder Küchenhelfer auf den Markt gebracht

Diese Tools von WW können Ihnen helfen, sich gesünder zu ernähren und auf dem richtigen Weg zu bleiben.

Weight Watchers, jetzt WW genannt, hat in diesem Jahr viele Veränderungen durchgemacht. Die beliebte Ernährung hat sich zu einer eher "Lifestyle-Programm"-Denkweise verlagert, die ein neues Punktesystem enthält, das gesunde Null-Punkte-Optionen wie Obst, Gemüse, Eier und Bohnen umfasst. Fertiggerichte von Blue Apron; und sogar kostenlose geführte Meditationen für Programmmitglieder. Und jetzt machen sie eine gesunde Ernährung noch einfacher, indem sie mit Kohl's eine Reihe von "WW Healthy Kitchen"-Produkten auf den Markt bringen!

WW hat eine 14-teilige Kollektion herausgebracht, die Artikel wie einen Ananas-Entkerner, einen Spiralisierer, ein 3-in-1-Avocado-Tool, einen Mikrowellen-Dampfgarer, ein Eieraufbewahrungsset und sogar ein 8-teiliges Kochgeschirr-Set enthält. Um gesundes Essen zuzubereiten, sind keine ausgefallenen Geräte erforderlich – alle Artikel der Kollektion (außer dem Kochgeschirrset, das für 96 US-Dollar erhältlich ist) kosten unter 20 US-Dollar!

Bleiben Sie auf dem Laufenden, was jetzt gesund bedeutet.

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an, um weitere tolle Artikel und leckere, gesunde Rezepte zu erhalten.

Weight Watchers ausprobieren? Lesen Sie als nächstes diese Geschichten:

Mindy Grossman, Präsident und CEO von WW, sagte Anfang des Jahres in einer Medienmitteilung: „Durch die Zusammenarbeit mit Kohl's werden wir den Menschen beim Aufbau unseres Wellness-Ökosystems neue Erfahrungen und Möglichkeiten bieten, sich mit WW zu beschäftigen, und gleichzeitig Zugang zu einzigartigen Produkten und Werkzeuge, die ihnen auf ihrem Weg helfen.“

Möchten Sie aufstocken? Alle neuen Küchenartikel von WW sind auf Kohls Website und im Handel erhältlich.


Weight Watchers Bewertung

Weight Watchers gehört zu den weltweit bekanntesten kommerziellen Diäten und bietet ein Programm zur Gewichtsreduktion. Zu seinen Produkten und Dienstleistungen gehören Online- und persönliche Unterstützung beim Abnehmen mit seinem SmartPoints-Essplan, dem FitPoints-Aktivitätsplan und einer mobilen App, die Diätassistenten hilft, Fortschritte zu verfolgen, Mahlzeiten zu planen und Aktivitäten zu verfolgen. Weight Watchers ist seit sieben Jahren in Folge die beste kommerzielle Diät von US-Nachrichten und Weltbericht und hat mehrere Studien, um die Wissenschaft zu untermauern.

Weight Watchers heute

So wurde Weight Watchers von . zur besten Diät zur Gewichtsabnahme 2017 gekürt US-Nachrichten und Weltbericht. (Weight Watchers wurde 1998, 2000 und 2004 von mir so genannt, aber dazu kommen wir gleich.) Die 7. Jahresliste enthält neun Sätze von Best Diets-Ranglisten und Weight Watchers war der erste – oder gleichrangig für den ersten Platz —in fast der Hälfte der Kategorien und wurde in den anderen Zweiter. Und obwohl Weight Watchers nicht die „Beste Gesamtdiät“ abgeschnitten hat – die DASH-Diät hat diesen Preis gewonnen – ist sie wohl die beste der Welt Beliebt Diät. Jeder, der jemals eine Diät zum Abnehmen gemacht hat und erfolgreich war, war bei Weight Watchers. [1]

Das Schöne an Weight Watchers war und ist, dass es funktioniert, und darin liegt die Ironie: Es funktioniert und es funktioniert nicht. Auf Weight Watchers:

  • Sie verlieren Pfunde.
  • Du bist glücklich.
  • Sie brechen die Diät ab.
  • Sie gewinnen das Gewicht zurück.
  • Sie machen wieder eine Diät.
  • Du verlierst gewicht.
  • Sie brechen die Diät ab.

Aufschäumen, ausspülen, wiederholen. Es ist ein Kreislauf und ein ziemlich erfolgreiches Geschäftsmodell.

In einer BBC-Geschichte von vor einigen Jahren gab ein ehemaliger Finanzmanager von Weight Watchers zu, dass sein Geschäft auf Stammkunden basiert, die das Gewicht nicht halten – eine erstaunliche 84 Prozent– „müssen zurückkommen und es noch einmal tun. Von dort kommt Ihr Geschäft.“ Aber der Wissenschaftsbeauftragte des Unternehmens wies die Behauptung zurück und sagte, dies sei nie die Idee gewesen, als es Anfang der 1960er Jahre in einer Küche in Queens, New York, von einer dicken Hausfrau gegründet wurde. [2]

Und das führt uns zu den Wurzeln einer der beliebtesten Diäten der Welt.

Die Geburt von Weight Watchers

Vielleicht ist ein Teil des Grundes, warum Weight Watchers so langlebig und tief in unserer Kultur verwurzelt ist, seine Anfänge. Weight Watchers wurde von Jean Nidetch entwickelt, einer übergewichtigen Hausfrau aus den 1960er Jahren, die fälschlicherweise für schwanger gehalten wurde (autsch!). [3]

Aber auf Anhieb konnten sich Millionen meiner Meinung nach darauf beziehen, dass eine berufstätige Frau, Mutter und Frau Vertrauen eingebaut haben. Wenn ein Team von Wissenschaftlern auf das Konzept gekommen wäre, hätte es sich vielleicht nicht durchgesetzt. (Eigentlich hätten mehrere Schwadronen weißkittelgekleideter Wissenschaftler niemals das Geheimnis von Weight Watchers finden können, wie Sie bald sehen werden).

Denken Sie daran, dass Nidetchs Plan mit der Wissenschaft kam – wenn auch mehr in Form von gesundem Menschenverstand, etwas Studium, Reflexion und Berechnung. Wie wir alle es jeden Tag tun, um unser Leben auf Kurs zu halten (Pläne, Budgets, Zeitpläne, Management der CEO der Familie). Jean wollte nicht fett sein und machte jede Modediät. Sie hat verloren und gewonnen, verloren und gewonnen.

Weight Watchers: Die große Idee

Dann, nachdem er eine von Gesundheitsbehörden empfohlene Diät eingenommen hatte, hatte Jean eine Erleuchtung und fand heraus, was? möchten Arbeit. Ihre Idee war es, Frauen zu ermutigen, die damals relevante Ernährungswissenschaft mit Bewegung zu verbinden, und das bedeutete, Ihren Körper über die alltäglichen Aktivitäten einer berufstätigen Mutter hinaus zu bewegen (Arbeit ist Arbeit, Menschen. Die meisten Frauen haben zwei oder mehr Jobs!).

Okay, wir haben es: Ernährung und Bewegung. Aber es gab noch eine weitere Zutat von Nidetch, die Weight Watchers zu dem machte, was es wurde: ein globales Phänomen von mehreren Milliarden Dollar.

Ihre Idee? Weight Watchers-Meetings (die erste war in einer Pizzeria in NYC!), wo es Kameradschaft, Verantwortung und Unterstützung gab. Die Idee war einfach, aber inspiriert. Eine Gemeinschaft, eine Gemeinschaft, ein solidarisches Bündnis von Gewichtsbeobachtern: Gemeinsam werden wir abnehmen!

Meine Erfahrungen aus erster Hand

Bei meiner ersten Erfahrung mit Weight Watchers habe ich in drei Monaten 23 Pfund abgenommen, darauf bin ich heute noch stolz. Ich habe meine erste Runde Weight Watchers mit meiner Schwester gemacht. Sie und ich trafen uns – mit etwa zwanzig anderen Frauen (und gelegentlich einem Mann) – am Samstagmorgen in einem Kirchenkeller. Das Punktesystem war vor kurzem eingeführt worden und bei mir hat es funktioniert. Aber das System war nur so gut wie das Engagement der Weight Watchers für die Gruppe und die Verantwortung, auf dieser Waage zu stehen und Ihre Peinlichkeiten zu teilen - und bald Ihre Triumphe.

Nidetch hatte etwas Revolutionäres, aber Unkompliziertes getan: Wiegen, Weight Watchers-Swag und goldene Sterne auf Ihrem Logbuch, wenn Sie verloren hatten, und alles mit Schwestern, mit denen Sie sich austauschen und teilen konnten, und mit einem Meeting-Leiter, der Sie inspirieren konnte. Im Laufe der Jahre habe ich Treffen mit drei verschiedenen Cheerleadern besucht, zwei waren großartig und einer war einfach zu viel für mich. Wenn Sie Weight Watchers gemacht und an Meetings teilgenommen haben, wissen Sie es vielleicht das Führer, einfach zu enthusiastisch oder zu predigend. Jedenfalls schweife ich ab.

Weight Watchers Punktesystem

Weight Watchers führte in den 1990er Jahren ein Punktesystem ein, bei dem Lebensmittel einen numerischen Wert basierend auf dem Nährwertprofil erhielten. Abhängig von den Zielen und Statistiken zur Gewichtsabnahme – einschließlich Gewicht, Größe, Alter und Geschlecht – erhalten Diätassistenten eine bestimmte Anzahl von Punkten pro Tag und „geben“ sie für beliebige Lebensmittel aus.

Wie also funktioniert Weight Watchers? Von Anfang an beinhaltete das Programm ein bestimmtes Ernährungssystem und im Laufe der Jahre gab es mehrere Iterationen. Aber die Einführung des Originals Weight Watchers Punktesystem– derzeit als SmartPoints bezeichnet – hat die Details in super-benutzerfreundliche getreten. Es entstand von Weight Watchers Limited in Großbritannien, wo zwei Frauen den Punktesystemrechner erfanden, entwickelten und patentierten. [4]

Dies war der Schlüssel. Mit einem Algorithmus, der Kalorien, Fette, Proteine ​​und Kohlenhydrate berechnete, würde es auch ein paar Iterationen geben, da mehr über Ernährung und Sportwissenschaft gelernt wurde. Aber das zugrundeliegende System, Lebensmittel als Werte basierend auf der Ernährung zu zählen, war damals genial und ist bis heute der Eckpfeiler.

Weight Watchers Beyond the Scale-Programm

Das neueste Programm, das 2016 gestartet wurde, trägt den Namen Beyond the Scale. Weight Watchers sagt, dass die Menschen nicht per se eine Diät machen, sondern einen Weight Watchers-Lebensstil annehmen:

Unser bewährtes Programm ist keine Diät. Es geht ums Leben. Bei deinem besten Selbst geht es nicht nur um eine magische Zahl auf der Skala. Es geht darum, Nahrung als Treibstoff für ein gesundes Leben zu sehen, Wege zu finden, sich jeden Tag mehr zu bewegen und die Fähigkeiten zu entwickeln, um deine innere Stärke freizusetzen, damit du gesunde Entscheidungen für dein Leben treffen kannst. Ja, Sie werden abnehmen. Aber mit Weight Watchers erhalten Sie auch eine ganz neue Perspektive, wie Sie gesund werden und bleiben.

Weight Watchers SmartPoints

Das Weight Watchers SmartPoints-System übersetzt die Nährwertinformationen eines Lebensmittels in einen Punktwert und Diätetikern werden mehrere Punkte (Lebensmittelwerte) pro Tag zugeteilt.

Das aktuelle Programm ist ziemlich einfach, da jedes Lebensmittel einen Wert hat. SmartPoints werden basierend auf Kalorien, gesättigtem Fett, Zucker und Protein berechnet. Sie halten sich an Ihre zugeteilten Punkte. Es gibt Nein verbotene Lebensmittel.

(Und dieser Satz allein ist für einige der ah-ha! Moment und für andere die arghh! Moment. Für mich ist es ersteres und eines meiner beiden Probleme mit Weight Watchers, Sie werden bald lesen.)

Aber wenn Sie Schrott essen, werden Ihre Punkte sehr schnell verbraucht (was für eine Verschwendung), daher ist es besser, die richtigen Lebensmittel zu essen und Ihre Punkte mit Bedacht zu verwalten. Das Coole daran ist, dass Weight Watchers Tausende von Rezepten mit SmartPoints-Werten hat – und selbst wenn Sie etwas herstellen, das nicht in der Rezeptbibliothek aufgeführt ist, können Sie die SmartPoints in der mobilen App oder auf der Website berechnen.

Rechnen mit Punkten

Weight Watchers erklärt, dass es die komplexen Nährwertinformationen eines Lebensmittels nimmt und ihm eine einzige Zahl – den SmartPoints-Wert – zuweist, damit Menschen eine intelligentere Lebensmittelauswahl treffen können, während sie die Dinge essen, die sie gerne essen. Nun, einiges davon sowieso. Melden Sie sich bei Weight Watchers an, geben Sie einige Informationen ein und Sie erhalten Ihre SmartPoints-Zuteilung. Es liegt an Ihnen, wie Sie diese Punkte verwenden. Und jede Woche bekommst du Bonuspunkte – die ich, als ich bei meinem letzten Durchgang Weight Watchers gemacht habe, eingezahlt und dann freitagabends ausgezahlt habe. Nur Ben, Jerry und ich. Wie auch immer, die Idee von Punkten ist intelligent, einfach und machbar.

Weight Watchers FitPoints

FitPoints, früher bekannt als Activity Points, ist das Tracking-System für die körperliche Aktivität von Weight Watchers. Je mehr Sie trainieren, desto mehr können Sie essen.

Wir haben also den „Diät“-Teil. Nächste? Beweg dich. Und damit meine ich nicht nur das Parken weiter weg vom Ladeneingang. Steigern Sie Ihre Herzfrequenz und halten Sie sie mit fettverbrennenden, gut für Ihr Herz trainierenden Übungen aufrecht. Ich schwimme (wenn auch nicht genug). Sie können gehen, laufen, joggen, rudern, klettern, drehen, Rad fahren, treten, springen, hüpfen, treten – Sie haben die Idee. Sie brauchen kein schickes, teures Gerät oder eine Mitgliedschaft im Fitnessstudio (es wäre jedoch cool), Sie müssen nur die Cardio-Übung finden, die Ihnen Spaß macht und die Sie sich leisten können. Und tun Sie es jeden Tag mindestens 30 Minuten – oder zumindest an den meisten Tagen der Woche – so gut Sie es in Ihr ohnehin schon lächerlich hektisches Leben passen können. Mach es Ihre 30 Minuten dauern, Kopfhörer aufsetzen und fertig. Und es stellt sich heraus, dass Sie selbst bei den scheinbar banalsten Aufgaben FitPoints verdienen, die Sie zu Ihren Gesamtpunkten für den Tag hinzufügen.

Fit bleiben

FitPoints ist auch eine kluge Idee. Nehmen wir an, Sie haben 34 Punkte für den Tag, aber Sie haben kräftig im Garten gearbeitet, sind 20 Minuten Fahrrad gefahren, die Treppe genommen und mit dem Hund spazieren gegangen – Sie werden mit ein paar zusätzlichen Punkten belohnt und können diese zusätzliche halbe Tasse Vollkorn genießen Penne mit Marinara (die Sie hoffentlich selbst machen). Weight Watchers erklärt es so:

Bei FIT geht es darum, wieder in Kontakt mit Ihrem Körper zu kommen. Wir setzen dir ein FitPoints-Ziel und unser Team hilft dir dabei, es einzuhalten. Du wirst sofort anfangen, Stress abzubauen, munter zu werden und mehr Energie zu finden. Die Wahrheit ist, es wird nicht lange dauern, bis Ihr Körper beweist, dass er es kann! [6]

Weight Watchers bietet mehrere Dutzend Videos, Workouts, Demos, Fitnesspläne und Herausforderungen. „Ob Sie 4 Minuten oder eine Stunde Zeit haben, die Ideen werden Ihnen nie ausgehen.“ Klingt gut, oder? Und all dies kann über eine praktische, beliebte App verwaltet werden. [6]

Weight Watchers Mobile App Bewertung

Die mobile App Weight Watchers für Smartphones und Geräte hilft Diätassistenten, den Fortschritt der Gewichtsabnahme zu verfolgen, SmartPoints und FitPoints zu verwalten, Mahlzeiten einzukaufen und zu planen und bietet soziale Netzwerke mit anderen Mitgliedern.

Was macht dies alles machbar, wenn Sie nicht selbst rechnen müssen Smart Points und Fit Points werden auf dem berechnet Weight Watchers-Mobile-App für Ihr Smartphone oder ein anderes Gerät (lieben Sie Technik nicht?). Jeder Schritt, den Sie machen, jeden Bissen, den Sie essen, wird im Auge behalten. Jetzt ist dein Kopf im Spiel, du hast das.

Die mobile App für Android hat fast 200.000 Rezensionen bei Google Play mit einer Gesamtbewertung von 4,1 Sternen. Rezensenten finden es einfach zu bedienen, bequem und es hilft Diätassistenten, auf dem richtigen Weg zu bleiben. Die App scannt Supermarkt-Barcodes nach Punktewerten, damit Sie Ihre Mahlzeiten besser planen können. |Fitnesspunkte werden synchronisiert, sodass Ihre tägliche Punktezuteilung auf dem neuesten Stand ist. Sie können Ihre Rezeptbibliothek erweitern und von ihr lernen, und was viele geliebt haben, ist die Möglichkeit, sich zu vernetzen und soziale Kontakte zu knüpfen, indem Sie Bilder des Fortschritts posten, rund um die Uhr Unterstützung suchen, auf Online-Coaching zugreifen und sich mit anderen Diätassistenten verbinden. [7]

Auf iTunes haben mehr als 2.000 echte Menschen die aktuelle Version der App überprüft und ihr fast 5 Sterne gegeben. Sogar die vorherigen Versionen der App – mit 12.000 Bewertungen – stimmten zu, dass sie aktiv und einfach zu bedienen war und Weight Watchers-Diätetikern half, den Überblick zu behalten. [8]

Und an Rezensionen von Tech-Bloggern und Journalisten mangelt es nicht. Es ist ein Gewinner.

Was ist noch mehr Appessen

In der Weight Watchers-App können Sie mit einem Trainer live chatten und – für viele Leute, die sich auf die Fitness im Programm konzentrieren und ein umfassenderes Gesundheitstechnologie-Erlebnis wünschen – zum Aktivitäts-Tab wechseln, um Ihre Aktivität zu verfolgen. Und wenn Sie eine Apple Watch, drahtlose Waagen und einen Aktivitätstracker haben – wie zum Beispiel Up by Jawbone oder Apple Health – können Sie diese mit Ihrem Weight Watchers-Konto verbinden. [9]

Weight Watchers Online

Die benutzerfreundlichen, intuitiven Online-Tools von Weight Watchers helfen Diätenden, auf Kurs zu bleiben und ihren Fortschritt zu verfolgen.

Zusammen mit Weight Watchers online, einem virtuellen und stationäres Support-Netzwerk (ja, es gibt noch Treffen, unbedingt!) und die App, Weight Watchers-Produkte von A bis Z und die Küchenspüle:

  • Speisen und Getränke, einschließlich Snacks, Shakes, Süßigkeiten, Riegel, Pasta, Smoothies, sogar Gewürze und Kräuter
  • Küchengeräte und -werkzeuge wie Waagen, Spiralisierer, Dampfgarer, Salatschüsseln und Shaker sowie Kochbücher
  • Lifestyle-Produkte mit Accessoires, Waagen und Bekleidung
  • Fitnessartikel wie FitBits, Yogamatten, Stretchbänder und unzählige hoch bewertete Trainings-DVDs für Dinge wie Pilates und Yoga und sogar Kits für eine Tanzparty und ein Schlagtraining.

Die Frage ist nicht: „Was verkauft Weight Watchers?“ Es ist was nicht Weight Watchers verkaufen?“ [10]

Wie viel kostet Weight Watcher?

Weight Watchers kostet ungefähr 10 US-Dollar pro Woche (ohne Lebensmittel oder Produkte) für den Zugang zu seinen Online-Tools und Meeting-Programmen.

Wwas kostet Weight Watchers? Ein kleines Geheimnis von mir: Sobald du Weight Watchers gemacht hast, bist du kennt Wie man Weight Watchers macht – wie manche sagen, können Sie es tun, ohne zu bezahlen. Oh, aber es gibt einen Haken!

Erinnern Sie sich, dass ich sagte, dass Verantwortung, Motivation, Gemeinschaft und Unterstützung die Geheimnisse von Weight Watchers sind? Sie sind es immer noch. Weight Watchers selbst – selbst in der heutigen Zeit, in der alles online ist – empfiehlt den Plan, den Sie verfolgen, der mit Meetings: „Meetings sind der Ort, an dem die Magie geschieht.“

Ich stimme zu. (Hinweis: Ich habe meine Postleitzahl eingegeben und mehr als 30 Meetings im Umkreis von 24 km gefunden) Aber egal, ob du persönlich zu einem Meeting gehst oder es online machst, es ist immer noch eine Community und du bist rechenschaftspflichtig, wenn auch niemand anderem gegenüber aber du selbst.

Sie zahlen also. Wie viel? Es hängt davon ab, ob. Wenn Ihr Timing stimmt, zahlen Sie nicht für die Anmeldung, da es immer Werbegeschenke und Sonderangebote gibt. Aber ab Herbst 2017 gibt es drei Pläne:

  • Weight Watchers Online Plus – Das ist das reine Online-Programm (die Seite ist ehrlich gesagt großartig, Leute) ab 3,07 $ pro Woche
  • Weight Watchers-Meetings – mit allen Online-Tools, Online Plus und wöchentlichen Meetings ab 6,92 $ pro Woche
  • Weight Watchers-Coaching –, das aus einem personalisierten Programm mit persönlichem Coaching per Telefon oder SMS sowie den Online Plus-Tools besteht, ab 8,46 $ pro Woche

Denken Sie jedoch daran, dass es sich um einen Plan handelt, der monatlich berechnet wird. Lesen Sie also das Kleingedruckte. Im Allgemeinen sind es jedoch für die Grundlagen etwa 10 US-Dollar pro Woche, wenn Sie sich an Ihren Plan halten. Lesen Sie einfach das Kleingedruckte. Es ist keine Quantenrechnung oder ähnliches, aber Sie müssen verstehen, wie es funktioniert. [11]

Funktionieren Weight Watcher?

An dieser Stelle ist es wichtig zu sagen, dass Weight Watchers funktioniert. Es tut. Wenn du es befolgst. Wenn Sie aus den Gleisen fallen, steigen Sie einfach wieder ein. Wenn Sie also relativ religiös sind, können Sie damit rechnen, 1 bis 2 Pfund pro Woche zu verlieren.

Als ich meine erste Runde mit Weight Watchers absolvierte, habe ich in der ersten Woche 4 Pfund abgenommen, und ich muss Ihnen sagen, ich erinnere mich an diesen Tag als wäre es gestern gewesen. Ich blieb noch 11 Wochen dabei und nahm am Ende 23 Pfund ab. Dann passierte das Leben und… Nun, es genügt zu sagen, dass ich alles über ein Jahr zurück gewonnen habe, und das ist zum Teil die Grundlage für einen meiner beiden Einwände gegen Weight Watchers, den Sie bald lesen werden. Aber es kann für Sie arbeiten. Und das sage nicht nur ich, sondern die Wissenschaft sagt es.

Ich liebe Wissenschaft. Ich bin nicht gut darin, aber ich respektiere die Wissenschaft und ziehe sie Magie vor, Phantasien, Pseudowissenschaft und Quacksalberei, die überall im Diätgeschäft zu finden sind. Wir Molligen werden alles tun, versuch es irgendetwas, abnehmen! Ich kann sagen: Ich bin immer noch übergewichtig (obwohl ich in letzter Zeit eher gute Arbeit geleistet habe, mich besser zu ernähren und mehr Sport zu treiben und im letzten Jahr mit meiner eigenen „Diät“ 20 Pfund abgenommen zu haben, also da!). Also werde ich Ihnen die grundsolide Wissenschaft über Weight Watchers geben.

Weight Watchers Wissenschaft

Es ist wahrscheinlich, dass keine Diät Gegenstand mehr akademischer Studien und Forschungen war, deren Ergebnisse in medizinischen und wissenschaftlichen Zeitschriften veröffentlicht wurden. Keines, das ich gefunden habe, scheint eine Agenda zu haben, es sind nur Studien, die es zu beweisen oder zu widerlegen gilt. Nur die Fakten und Fakten sind, dass Weight Watchers die meisten guten Kästchen ankreuzt –die meisten dort das entscheidende Wort sein. Aber dazu komme ich, wenn ich Ihnen mein Endergebnis gebe, also halten Sie durch.

Das American Journal of Medicine

In der Zwischenzeit setze ich Ihnen Ihre Denkmäler auf, beginnend mit einer 2013 veröffentlichten Studie in Das American Journal of Medicine die herausgefunden haben, dass Weight Watchers als Gewichtsverlustprogramm viel effektiver ist als eine Do-it-yourself-Diät, wie die meisten von uns Diät machen. Die Studie ergab, dass

… die Anwendung des WW-Programms zu einer signifikant größeren Gewichtsabnahme führte als ein Selbsthilfe-Ansatz, was darauf hindeutet, dass es sich um einen praktikablen gemeindebasierten Anbieter von Gewichtsverlustbehandlungen handelt, wie von der US Preventive Services Task Force empfohlen. Darüber hinaus war eine hohe Nutzung von 3 Zugangsmodi mit signifikanteren Gewichtsverlustergebnissen verbunden. [12]

Mit anderen Worten, die Meetings, der Online-Support, die App machen einen großen Unterschied. Ich bin mir nicht sicher, ob das so überraschend ist. Es ist, was Weight Watchers zu einer ausgezeichneten Diät gemacht hat. Zunächst braucht es ein Dorf, um erfolgreich eine Diät zu machen.

Britische Zeitschrift Die Lanzette veröffentlichte eine Studie aus dem Jahr 2011, in der mehrere hundert Menschen ein Jahr lang eine von ihrem Arzt empfohlene Diät und die andere Hälfte Weight Watchers ein Jahr lang begleiteten. Die Mehrheit der Teilnehmer an Weight Watchers hielt an der Diät fest und verlor doppelt so viel Gewicht wie die Ärzte-Diät-Gruppe. [13]

Amerikanische Diabetes-Vereinigung

Schließlich hat die American Diabetes Association Weight Watchers untersucht und festgestellt, dass die Teilnahme an Meetings in Kombination mit einem Schwerpunkt auf gesunder Ernährung – einschließlich Gemüse, Obst und ballaststoffreichen, fettarmen Lebensmitteln – sie zu einer guten kommerziellen Diät mit besserer und gesünder, Ergebnisse. [14] [15]

Gewichtsbeobachter Celebrity Endorsements

Wie wäre es mit Weight Watchers Bewertungen? Ein Bild sagt mehr als tausend Worte, und für mich ist das Vorher-Nachher der Darstellerin Jennifer Hudson alles, was Sie sehen müssen, um zu wissen, wie Weight Watchers funktioniert. Sie verlor 80 Pfund. Und obwohl sie ihre Beziehung zum Unternehmen nach etwa vier Jahren beendete, verlor sie das Äquivalentgewicht einer gesunden 10-Jährigen und sagte in Interviews, dass Weight Watchers ihr Leben verändert habe. [16] [17]

Die Herzogin von York Sarah Ferguson, Lynn Redgrave, Jessica Simpson, Jenny McCarthy… Und der größte Name von allen, Oprah Winfrey, die nicht nur Weight Watchers befürwortet, sie kaufte zehn Prozent des Unternehmens. Wenn das keine Bestätigung ist, bin ich mir nicht sicher, was es ist. Allen gemeinsam ist auch, dass alle mit Weight Watchers erfolgreich einiges an Gewicht verloren haben und bei den meisten – wenn nicht bei allen – das Gewicht teilweise jahrelang gehalten haben.

Normale Leute Bewertungen

Aber was ist mit normalen Leuten? Die aufrichtigste und überzeugendste Bewertung, die ich gefunden habe, wurde auf veröffentlicht SparkPeople.com von „WannaBeHealthy51“, die erklärte, dass sie 1997 mit Weight Watchers 86 Pfund abgenommen habe und dann das Leben im Weg stand und sie aufgehört habe, zu Meetings zu gehen. (Klingt vertraut.)

Ich habe nicht gelernt, wie ich meinen Verlust aufrechterhalten kann und habe es einfach (mit mir selbst getan) wieder gegessen, was auch immer, und Sie können sich vorstellen, dass ich alles zurückgewonnen habe. Dann, vor ein paar Jahren, zog ich mein gesamtes WW-Material heraus und verlor ungefähr 36 Pfund und fühlte mich fantastisch, aber ich blieb nicht dabei und gewann es mit ein paar Freunden zurück. Schade. Also meine bescheidene Meinung zu WW, ich glaube, es funktioniert großartig, wenn man dabei bleibt.“ [18]

Sie sagte, während sie bei Weight Watchers war, aß sie viele ballaststoffreiche Lebensmittel, viel Gemüse, mageres Fleisch und Fisch, leichtes Brot, Obst und trank viel Wasser.

„Also werde ich versuchen, es noch einmal zu verfolgen und das Beste zu hoffen! Ich möchte 76 Kilo abnehmen. [18]

Ich kenne diese Frau. ich bin diese Frau. Und 84 Prozent der Weight Watchers sind es, wenn man dem ehemaligen Finanzdirektor des Unternehmens glaubt.

Weight Watchers Charms

Die Zauberei von Weight Watchers ist nicht gerade Magie, sondern Ernährungs- und Bewegungswissenschaft. Aber Schmuck, Werkzeuge und ein exzellenter, altmodischer Kundenservice helfen dem Zauberspruch.

Der Reiz, oder Weight Watchers-Anhänger, sind viele. Ich liebte die Gadgets und viele, die ich noch habe, einschließlich der alten Points Slide-Dingamajig. Früher erinnerten mich kostenlose Rezeptkarten und Kochbücher, Gutscheine und Schmuckstücke daran, dass ich verantwortlich war machte einen Unterschied. Und als meine damals 15-jährige Tochter und ich vor einigen Jahren zusammen Weight Watchers online machten, entschied sie, dass es nichts für sie war und wollte raus. Sie hatte kein Problem mit der Stornierung und sagte: Weight Watchers-Kundendienst war ausgezeichnet. Ich habe noch nie mit ihnen zu tun gehabt, aber die Erfahrung meiner Tochter war ausgezeichnet – und glauben Sie mir, sie ist eine harte Kundin.

Ist Weight Watchers einen Versuch wert?

Wenn Sie Weight Watchers noch nicht gemacht haben, versuchen Sie es. wenn du folge der Diät religiös– und es ist sehr machbar – Sie werden auf jeden Fall abnehmen, normalerweise in der Nähe von ein oder zwei Pfund pro Woche. Der schwierige Teil besteht darin, das Gewicht zu halten, wenn Sie Ihr Ziel erreicht haben. Aber hoffentlich bleiben die Gewohnheiten, die man bei Weight Watchers gelernt hat, erhalten. Mit Weight Watchers können Sie nicht verlieren. Ich meine dich kann, du kannst verlieren.

Die zwei größten Probleme mit Weight Watchers

1978 verkaufte Nidetch Weight Watchers für 78 Millionen US-Dollar an die R. J. Heinz Company (ja, mit fructosereichem Ketchup-Ruhm). Ich nehme an, das war ein kluger Schachzug von ihr und hat sie schmutzig gemacht. Heinz ist ein Mega-Lebensmittelproduzent und einer der Könige von verarbeiteten Lebensmitteln, und während es vor etwa 17 Jahren die meisten Weight Watchers an ein europäisches Unternehmen verkaufte, produziert es immer noch abgepackte Weight Watchers-Lebensmittel unter dem Label Weight Watchers und Smart One’s Marke. [19] [20]

Mein Problem: Verarbeitete Lebensmittel mit modifizierten oder chemisch veränderten Lebensmitteln oder Lebensmittel, denen Nährstoffe entzogen wurden oder denen künstliche Zutaten für den Geschmack hinzugefügt wurden – insbesondere Zucker, Natrium und gesättigte Fette – sind das Schlimmste, was wir neben Fast Food essen können. Und ich bin hier, um Ihnen zu sagen, ich habe meinen Anteil gegessen und dann einige dieser sogenannten Smart One's gefrorenen Peperonipizzas, und ich habe mir keinen Gefallen getan.

Also mach weiter, probiere Weight Watchers aus. Aber bitte kaufen und bereiten Sie Ihre Mahlzeiten mit frischen Vollwertkost zu. Echtes Essen. Kaufen Sie nicht ihren Mist (Sorry, Oprah). Hör zu, ich bin nur ehrlich. Es ist Schrott. Und es ist nicht nur ungesund – verarbeitete und raffinierte Lebensmittel könnten Ihre Bemühungen, Gewicht zu verlieren, sabotieren.

Und schließlich, da Verlust-Gewinn-Rendite, Verlust-Gewinn-Rendite der Zyklus für die überwiegende Mehrheit der Leute auf Weight Watchers ist – und die Geldzähler hoffen auf Sie tun Kommen Sie immer wieder zurück – betrachten Sie dies als ein Wort an die Weisen. Wenn Sie wissen, dass Nachhaltigkeit ein Problem für Sie sein wird, und das wird es wahrscheinlich auch sein, dann versuchen Sie, Ihren Lebensstil zu ändern, anstatt nur die Ernährung, wie ich von Weight Watchers vorgeschlagen habe. (Ich weiß, dass sie aus beiden Seiten ihres Mundes sprechen).

Wenn Sie Weight Watchers ausprobieren und das Gewicht wieder zunehmen, sind Sie kein Versager. Bestrafe dich nicht selbst. Ich denke immer noch an diese 23 Pfund.

Also, ja, Weight Watcher ist einen Versuch wert, wenn Sie einer der wirklich sind kluge der sich nicht in die Produktlinie einkauft und daran arbeitet, Ihren Gewichtsverlust aufrechtzuerhalten. Vertrauen Sie mir, Schwestern. (Und Brüder, ich weiß, dass du da draußen bist!)


Weight Watchers bringt blaue Mahlzeitensets im Schürzen-Stil heraus

Seit Oprah ihre Liebe zum Brot verkündet hat, steht Weight Watchers wieder im Rampenlicht. In diesem Jahr bauen sie ihre Präsenz mit ihrem eigenen gesunden Essensset-Service noch weiter aus.

Weight Watchers schließt sich mehr als 150 Unternehmen im Bereich Essenssets an, aber im Gegensatz zu einigen der beliebtesten Dienste (HelloFresh, Blue Apron) werden diese Kits nicht an Ihre Tür geliefert. Stattdessen werden die Quick-Prep-Kits in Lebensmittelgeschäften verkauft. Obwohl noch nicht viele Details verfügbar sind, werden die Kits und andere Elemente von WW Healthy Kitchen &mdash, der neuen Produktlinie des Unternehmens &mdash, an diesem Wochenende auf einer Konferenz in Chicago vorgestellt.

Weight Watchers hat bereits eine Partnerschaft mit Chef'd, einem Essensset-Service ohne Abonnement, der es Kunden ermöglicht, von Weight Watchers zugelassene Mahlzeiten online zu bestellen. Die neuen Mahlzeitensets werden wahrscheinlich ein ähnliches Publikum ansprechen, da sie kein Abonnement oder sogar eine Verpflichtung zu einer ganzen Woche Mahlzeiten erfordern. Und wenn die Zutaten vorgehackt und portioniert geliefert werden, sind die Grab-and-Go-Sets eine klare Anziehungskraft für das Kochen in letzter Minute.

FreshRealm, ein Unternehmen, das bei der Herstellung von Mahlzeitensets hilft, arbeitet bei den neuen Produkten mit WeightWatchers zusammen. Zu ihren Dienstleistungen gehören die Gestaltung von Menüs, die Vorportionierung von Zutaten und die Verwaltung der Verteilung. Die Essenssets und weitere individuelle WW-Produkte werden voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte in den Handel kommen.

Folgen Sie Delish auf Instagram.

Laden Sie das Delish herunter App.


Der Rest ist jetzt relativ einfach. Um Weight Watchers® zu Hause zu verfolgen, müssen Sie nur alles, was Sie essen und trinken, verfolgen und sicherstellen, dass Sie Ihr Tageslimit einhalten. Es gibt viele Orte online, an denen Sie Werte online finden können, obwohl die einzigen empfohlenen PointsPlus®-Beträge von Weight Watchers® erhältlich sind. Nach dem Plan sind die meisten Früchte und nicht stärkehaltiges Gemüse null und werden schnell zu Ihren Lieblingssnacks und Beilagen auf dem Plan. Um herauszufinden, wie viele PointsPlus® ein Lebensmittel hat, können Sie außerdem einen Online-Rechner wie diesen verwenden, in den Sie die Nährwertangaben eingeben oder eine schnelle Google-Suche nach dem Wert eines Lebensmittels durchführen. Wenn Sie sich nicht mit der ständigen Eingabe von Lebensmittelwerten oder der Nutzung des Internets herumschlagen möchten, sollten Sie Weight Watchers-Planbücher oder einen elektronischen Taschenrechner von Amazon kaufen. Verwenden Sie schließlich Rezeptseiten wie diese, um köstliche Rezepte für Ihre Familie zu finden.

Einer der effektivsten Teile der Weight Watchers®-Diät ist die Verantwortung, die sich aus dem wöchentlichen Wiegen bei Ihrem lokalen Treffen ergibt. Wenn Sie dies zu Hause tun möchten, ist es wichtig, einen Weg zu finden, Verantwortlichkeit zu schaffen. Finden Sie Freunde in Ihrer Nähe und lassen Sie sich wöchentlich wiegen. Teilen Sie Ihre Gewichtsverlustziele mit Familie oder Freunden und halten Sie sie über den wöchentlichen Fortschritt auf dem Laufenden. Veröffentlichen Sie Fortschritte auf Ihrem Kühlschrank oder Spiegel, damit Sie auf dem Laufenden und motiviert bleiben. Finden Sie einen Weg, sich selbst dafür verantwortlich zu machen, jede Woche zu wiegen und sich an die Diät zu halten.


WW Weight Watchers neu erfunden

Der Name WW spiegelt wider, dass sie der weltweite Partner für Wellness werden. Lange Zeit der Weltmarktführer in Sachen Gewichtsverlust, jetzt heißt WW jeden willkommen, der möchte gesunde Gewohnheiten aufbauen—ob das heißt Besser essen, sich mehr bewegen, eine positive Einstellung entwickeln, sich auf das Gewicht konzentrieren … oder all das!

WellnessWins™-Prämienprogramm

Wir stellen WellnessWins™ vor, ein neues einzigartiges Prämienprogramm, das Mitglieder bei jedem Schritt ihrer Wellnessreise anerkennt und inspiriert. Mitglieder verdienen „Wins“ für ihre gesunden Gewohnheiten und lösen sie dann gegen exklusive Produkte und Erlebnisse ein. An ihre Tür geliefert. Kostenlos.

WW geht tiefer in die Denkweise ein.

WW verfügt über jahrzehntelange Erfahrung in der Wissenschaft der Verhaltensänderung und nutzt diese, um Menschen die Werkzeuge an die Hand zu geben, die sie benötigen, um ihre Wellnessziele zu erreichen. Als nächstes am Horizont: Eine Partnerschaft mit Headspace, um benutzerdefinierte Achtsamkeitsinhalte zu erstellen, auf die Mitglieder über die WW-App zugreifen können – jederzeit und überall.

WW inspiriert gesundes Kochen.

Sie bringen WW Healthy Kitchen auf den Markt – eine Reihe von Küchenhelfern und Kochbüchern, die es einfacher und einfacher machen, gut zu essen.

WW macht Ihre Wellnessreise noch köstlicher.

Sie entfernen künstliche Süßstoffe, Farb-, Aroma- und Konservierungsstoffe aus allen Lebensmitteln, die ihre Marke tragen.

WW tut mehr Gutes in der Welt.

Das Ziel von WW ist es, Wellness zu demokratisieren und für alle zugänglich zu machen. Aus diesem Grund glauben sie, dass es so wichtig ist, Möglichkeiten für unterversorgte Gemeinschaften zu schaffen, auf das zuzugreifen, was sie brauchen, um gesunde Gewohnheiten aufzubauen. Ihr globales Programm zur Auswirkung auf die Gemeinschaft, WW Good, existiert, um allen eine bessere Gesundheit ohne Barrieren zu ermöglichen.

Ich bin gespannt, wohin all diese jüngsten Ankündigungen führen.

WW 2019 Wellness that Works Programmänderungen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Abonnieren, um zu erhalten: Top 10 der Lieblingsrezepte der Leser

Die Top 10 der beliebtesten Rezepte (PDF) für einfaches ernährtes Leben + wöchentliche Support-E-Mails mit Tipps und einfachen gesunden Rezepten, die nirgendwo anders zu finden sind!

Vielen Dank! Überprüfen Sie jetzt Ihre E-Mails, um Ihr kostenloses E-Book von Simple Nourished Living - Die 7 Geheimnisse erfolgreicher Weight Watchers zu erhalten. Achten Sie darauf, [email protected] als sicheren Absender in Ihrer E-Mail hinzuzufügen.


Made in the USA: Die Abnehmindustrie macht enorme Gewinne

Kim Bensons Offenbarung kam, nachdem sie einen Snack in einem lokalen Fast-Food-Laden bestellt hatte: Zwei Hot Dogs mit allem, zwei Cheeseburger mit den Werken, zwei große Pommes, zwei deutsche Schokoladenkuchenscheiben und zwei große Diät-Limonaden. "Ich wollte, dass die Durchfahrtsperson denkt, ich würde für zwei Personen bestellen", sagt Bensen, die damals 347 Pfund wog und gibt zu, dass sie bereits überlegt hat, was sie zu Abend essen würde.

Das war 2001. Nicht lange danach trat Bensen zum 10. Mal bei Weight Watchers ein. Aber dieses Mal schaffte sie es, die Willenskraft aufzubringen, endlich das Gewicht zu verlieren – insgesamt 212 Pfund. Zwei Jahre später baten so viele Leute um Rat und schickten ihr E-Mails, dass sie die meiste Zeit damit verbrachte, Fragen zu beantworten und fettarme Rezepte an Freunde, Familie und sogar Fremde zu schicken. Bald hatte sie ein Kochbuch verfasst und sie und ihr Mann benutzten 20.000 Dollar aus ihren Ersparnissen und einer Erbschaft als Startkapital, um ihr eigenes Unternehmen zur Gewichtsabnahme zu gründen.

Heute beschäftigt Kim Bensen Enterprises 10 Vollzeitmitarbeiter, die sich der Unterstützung von Menschen beim Abnehmen verschrieben haben. Ihre Website bietet alles von gesunden Lebensmitteln über Küchengeräte bis hin zu Premium-Mitgliedschaften, die Essenspläne, Online-Meetings und andere Beratungs- und Unterstützungstools bieten. Ihre Bagels-Linie, Kim's Light Bagels, ist auch in Lebensmittelgeschäften in ganz Neuengland erhältlich.

Bensen has become a part of America's weight-loss factory, a thriving industry that has been around as long as the republic itself. But in an era of "The Biggest Loser" and "I Used to Be Fat" -- not to mention record obesity and diabetes rates -- the movement has taken on a more significant role, providing entrepreneurs like Bensen the opportunity make money while making a dent in the crisis.

As far back as 1829, a Presbyterian minister named Sylvester Graham started talking up fad diets. His Graham diet focused on caffeine-free drinks, vegetables and, conveniently, the product he was pushing, Dr. Graham's Honey Biscuits. The diet may have not endured, but the product did -- known to us as the Graham cracker.

There are plenty of other examples, of course. American history is replete with them, from Home Journal für Damen articles touting diets in the 19th century to the "Hollywood Eighteen Day Diet" during the 1920s, which was a 585-calorie diet that advised eating only grapefruit, oranges, Melba toast, green vegetables and hard boiled eggs. And in the midst of all these weight-loss fads, companies saw that there was money to be made. Some of the biggest in the industry, of course, include Weight Watchers, founded in Brooklyn, N.Y., in 1963 Nutrisystem, started in Fort Washington, Pa., in 1972 and Jenny Craig, which began in Australia in 1983 and reached U.S. soil in 1985.

It's hard to say if Kim Bensen Enterprises will become a household name like the others, but Bensen seems to be on her way. Thus far, her company:

  • Provides a weekly newsletter that goes to 25,000 subscribers via e-mail.
  • Offers her book "Finally Thin."
  • Features a spokesperson -- Bensen herself -- who has shared diet tips on TV shows including "The Dr. Oz Show' and "Nightline."
  • Holds in-person meetings in Shelton, Conn., which, starting this spring, will take place at the new, 16,000-square-foot Kim Bensen Weight Loss Center.
  • Broadcasts live weight-loss meetings every week. "It's highly interactive," Bensen says. "Members call in, weigh in, win prizes and share their weight losses. We shout out to them. They are a strong and growing community."

The health and fitness industry, which includes the weight-loss industry, is a strong and growing community as well, estimated to bring in approximately $60 billion a year -- and startups are entering the market seemingly every day. Niyogin, a company based in Chicago, just launched a line of nutritional supplements formulated to help people lose weight, gain muscle and improve their overall health. It's a subset of the weight-loss industry that can be hard for consumers and entrepreneurs alike to navigate, says co-founder Jason Bockman, 29.

"There are so many preconceived notions with this industry," Bockman says. "People have been sold snake oil for so long that it's hard for anyone to know who to trust."

That can be maddening to the up-and-coming entrepreneur trying to be transparent and ethical. "We're very upfront with our label claims, and you can look at the ingredients," Bockman says. "I've been surprised at how many companies put out nutritional supplements, and you can't find anywhere what's in this product. All it says is you're going to burn fat or have ripped abs, but they don't say what's in there."

But it's not just the dubious claims that weight-loss entrepreneurs have to contend with. It's all that competition clamoring for everybody's dollar, from diet magazines to diet foods to the latest exercise gadget peddled on late-night infomercials.

And then, of course, entrepreneurs have to compete with Doritos and Big Macs and all those foods that make a person not want to think about losing weight. "It's hard to convince people to make a lifestyle change," says personal trainer-turned-entrepreneur John Dull, 48. "They all want that magic pill or potion. Everyone's looking for that quick fix."

Of course, the junk-food problem can also be what drives a customer to you, and that's certainly what Dull and his business partner Michelle Collier, 43, are hoping for. They created Supreme 90 Day, a package of 10 workout DVDs and a meal plan that is sold by Telebrands, the company behind the "As Seen on TV" line of products.

When Telebrands founder A.J. Khubani suggested to his personal trainer, Dull, that he develop a fitness program, Dull jumped right on it and enlisted Collier, another trainer. The program launched at the start of this year.

While America's couch potato problem poses a challenge to the weight-loss industry, it also provides more opportunity, as the health risks associated with obesity get more attention. Dull says First Lady Michelle Obama's campaign to combat the epidemic, especially among children, is a start. "When you look at the youth today, there's no activity or exercise," he says. "Their diet consists of everything prepackaged. Everyone's in a rush and nobody's taking the time to exercise. So between Michelle Obama getting behind taking soda out of the schools and Walmart saying they're going to reduce sugar in their products, that can only help the problem. And it is a problem."

The original version of this article appeared on AOL Small Business on 2/16/11.


VERWANDTE ARTIKEL

Recent research has revealed that successful slimming is not simply about counting calories, but about how quickly your body processes different nutrients — and which healthy foods help us to stay feeling satisfied for longer.

For example, did you know that your body can burn up to 25 per cent more energy digesting proteins and fibre-rich foods such as wholemeal carbohydrates and vegetables than it can processing ­sugars and fats with the same nominal calorie value?

So while under the old system a ­chocolate bar and a steak might have had the same points value because they had the same amount of calories, under the new ProPoints system your steak would have fewer points because your body uses up so much more energy processing it.

In other words, the better the food is for you, the more energy your body can burn digesting it and the more of it you can eat.

It really is that simple, and, insists WeightWatchers’ dietician Zoe Hellman, this new weight loss plan will make shedding pounds — and keeping them off — easier than ever.

The diet also encourages you to eat foods such as lean proteins, wholemeal bread and fruit and vegetables, which help us to feel fuller for longer — vital for helping you to stick to a plan.

But the best thing of all is that along with your daily allowance of around 29 ProPoints food values, you get an extra weekly allowance of 49 for treats which you can save up for a big blow-out or simply use throughout the week.

Better shape now than at 35: Gillian Rea, 47, got her weight down to 9st from 11st 4lb without ever feeling hungry on the ProPoints plan

Incredibly, most people lose 8‑10lb in the first month of the ProPoints system, which has already been tested on hundreds of thousands of women all over the world, as well as undergoing two independent clinical ­trials. And this makes it perfect for everyone who wants to drop a dress size in time for Christmas.

The difference between the old WeightWatchers Points system and the new ProPoints scheme can be illustrated by comparing two breakfasts, both 300 calories.

The first, a cooked breakfast — with one slice of wholemeal toast with low-fat spread and a serving of tomato ketchup, a poached egg and two rashers of grilled, lean bacon — has a value of 8 under the new ProPoints system.

The second breakfast — an ­English muffin with butter and jam — carries 9 ProPoints.

Under the old system they both would have had a points value of 5½. But under the new one, ­dieters are encouraged to try the cooked breakfast because although it is undoubtedly a much more ­substantial meal, it is also the ­better weight-loss choice.

As Zoe explains: ‘The 300 calories in the cooked breakfast come predominantly from protein, whereas the 300 in the English muffin come from carbohydrates which are not rich in fibre.

‘As it takes the body more energy to process and digest protein, this is lower in ProPoints value. In addition, the cooked breakfast will keep you feeling full for much longer.’

A major innovation in the new WeightWatchers system is a weekly allowance of 49 extra ProPoints for treats, which you can use however you want.

‘So you could easily go out for a meal in a restaurant with several glasses of wine, have a guilt-free helping of chocolate pud at a ­dinner party or just simply eat larger ­portions every day while still losing weight,’ says Zoe.

‘We realised we needed to design a weight loss plan which allowed more room for real life, so that unplanned events — like being offered a slice of birthday cake in the office – don’t derail your achievements,’ explains ­dietician Zoe.

‘WeightWatchers members who have tested the ProPoints system describe it as a “safety net”, as it enables them to get back on track if things don’t go to plan without feeling totally demoralised.’

Another major difference from the old system is that all fruit and most vegetables — whether fresh, frozen or canned in natural juices then drained — have been given a zero rating, meaning you can snack on them whenever you want without adding extra ProPoints.

The scheme specifically sets out to encourage people to eat more fruit and veg, partly because they contain fibre so help to keep us ­feeling satisfied for longer, but also because the body burns a lot of energy processing the fibre and the many vitamins and ­antioxidants they contain are good for our health.

THE TREATS YOU CAN STILL ENJOY

You don’t have to put your life on hold just because you are on a diet — you can still enjoy plenty of treats using your weekly budget of 49 points.

You could, for example, have a medium glass of wine each night for an extra 4 ProPoints, or a medium serving of bread-and-butter pudding for 5.

Or how about a small bag of roasted peanuts for 8?

Alternatively, you could save them all up for a night out in a fancy restaurant and not worry about ­having to hold back at all.

If you eat out regularly, but still want to keep some of your weekly ProPoints in reserve, there are ­several tricks you can use to help you enjoy the ­occasion, while staying in control of your eating.

You could have a piece of fruit before you leave the house to prevent you from reaching for the bread and olives once you sit down at the table.

Or start your meal with a non-creamy soup or a salad — these usually have very few ProPoints and are a good way to fill up, too.

If you find you have exceeded your treat budget, just do some ­exercise — walking, cycling or swimming for instance — to earn some of them back and redress the balance.

Sue Tinley says: ‘I had gradually been putting on weight over the years after having four children and cooking family meals. It had got to the point where I didn’t feel good about myself or liked the way I looked.

‘All my clothes were black — I just bought stuff to cover me up.

‘I managed to lose 2st about ten years ago and keep it off for a while, but then it just crept back on again. At my heaviest I weighed 13st 13lb, which was more than I’d weighed when I was nine months pregnant.

‘Then I got the chance to test the WeightWatchers diet. I’ve learned to treat myself and still keep to my plan. I’ve lost 25lb and still have half a stone to go to get to my ­target weight of under 11st, but I feel confident I’ll get there by Christmas.’

‘I’m really surprised at how easy it has been for me to lose weight. The plan encourages you to eat healthy, filling food — things I wanted to eat.

‘I particularly like the fact that fruit and vegetables are points-free because I love both of them.

‘I also liked that I could have meals with other people and they wouldn’t have any idea I was on a diet.

‘My favourite pudding is a meringue nest (1 ProPoint) with a tablespoon of low-fat Greek yoghurt (2) and some frozen fruits of the forest (free), which is delicious and only takes up 3 ProPoints.’

ProPoints’ greater emphasis on healthy eating proved a clincher for Gillian Rea, 47, a British Airways crew co-ordinator who lives in Crowthorne, Berkshire, with her husband, Tony, a 57-year old financial adviser.

She had previously lost weight on the old Weight Watchers scheme after she ballooned from 9st 8lb to 12st following the birth of her daughter, nine years ago.

Today she’s a trim size ten, having lost a remarkable 32lb in 15 weeks, thanks to the ProPoints system.‘The old WeightWatchers scheme didn’t really reward healthy eating, it just tracked calorie values,’ says Gillian.

‘For instance, a banana and a Curly Wurly had roughly the same Points value — so instead of eating healthily, I would just eat what I preferred: the Curly Wurly.

‘But now that fruit is free, I eat it all the time, as does my daughter.

Gillian, who is 5ft 6in tall, got down to 10st when Charlotte was a baby, but the weight crept back on. Finally, by June 2010, it had edged up to 11st 4lb and she knew it was time to act.

‘I lost 5lb in the first week, which I couldn’t believe given the amount of food I was eating.’

‘I was full after every meal and I didn’t actually use the weekly extra ProPoints allowance much because I didn’t need it. But it was comforting to know it was there.

‘I ended up weighing 9st after three and a half months on the diet. I haven’t weighed that since I was in my 20s, and I’ve maintained that now for a month. I’ll be in better shape when I turn 50 than I was at 35!’

Also, worauf wartest Du? ­Simply read on to discover a typical 29 ProPoints-a-day meal planner (above) and follow the A-Z (right) setting out the ProPoints value of everyday foods, and you’ll be on your way to a lighter, healthier you in no time at all.

ProPoints allowances are calculated by WeightWatchers, taking into consideration your age, sex, height and weight.

The exact formula is a closely guarded secret, but a typical woman could receive a daily ProPoints budget of 29 (it’s 46 for a typical man), which must be used that day and cannot be carried over. On top of that, everyone receives a weekly allowance of 49 extra ProPoints to use entirely flexibly — but not to be exceeded — throughout the week.

You can also earn extra ProPoints by exercising. For instance, 60 minutes of moderate activity such as brisk walking each day will earn you around an extra 4 ProPoints every day.

All whole fruit and most vegetables (fresh, frozen or canned in unsweetened juices and drained) have a zero rating, unless otherwise specified below. All readings are for unbranded, basic foods.


A few weeks ago, WW provided me with early access to the new WellnessWins rewards program, which became available for all members now

Included in every WW subscription, WellnessWins is a system that rewards members for healthy habits such as tracking food, tracking activity, logging their weight, and attending WW meetings — which are now referred to as "Wellness Workshops." As members do these things within the app, they earn "wins" which can be redeemed for rewards like limited-edition products and experiences.

My experience with the beta version of WellnessWins was a great one. As a competitive person who is definitely motivated by free stuff, I found the idea of earning real-life rewards far superior to the old rewards offered by the program.

Previously on WW, the only tangible reward system was one offered to members with subscriptions to in-person meetings. It would allow members to earn stickers and charms for hitting certain weight loss milestones. Whereas online-only members were limited to earning in-app, virtual badges for achievements like losing weight or tracking their food.

As an online-only member myself, I appreciate that this new system gives all members the ability to earn rewards, something I truly felt I was missing out on by not attending in-person meetings.

Over the last couple of weeks, I've loved getting to see my wins rack up and knowing that at some point, I'll be able to snag a free product or unique experience to reward myself for all my hard work.


WW Goes for the Marketing Wins

WW is implementing several new programs illustrating a widely integrative approach to capturing market share, as they attempt to touch all the key components of a successful rebranding strategy, while staying true to their mission.

Creating Customer Engagement

WW is now open to everyone interested in healthy living. You don&rsquot have to declare a weight loss goal to use their points system or new features, and the app is free. Once in the app however, the key products are still fee-based. This encourages subscriptions and allows customers to be in control of their content.

  • Gamification with Wellness Wins: A rewards program that assigns &ldquowins&rdquo or credits for every positive step subscribers take in their wellness journeys. Credits can be cashed in for experiences or exclusive products and services, further incentivizing WW users to keep tracking their progress and coming back.
  • Entering the Home with WW Healthy Kitchen: A line that makes eating healthy at home as easy as possible with cookbooks, kitchen tools and cookware. By the end of the year, the line is expected to include 100 items, ranging from measuring implements to non-stick cookware. And if you don&rsquot want to prepare the food yourself, WW has developed WW Fresh, a meal-prep kit currently available at Sprouts Farmers Markets in California. They&rsquove also cleaned up all their pre-packaged foods, eliminating most artificial ingredients, further asserting their new wellness re-brand.

Healthier: Amy’s Sweet & Sour Asian Noodle Bowl

If you’re dreaming of dinner at your favorite Chinese restaurant, this Asian-inspired noodle bowl by Amy’s might hold you over. With broccoli, tofu, green beans and carrots in a creamy sauce, it’s a filling option for either lunch or dinner. And despite being somewhat higher in sodium (640 milligrams), it’s still around half the content of similar frozen noodle bowls. It’s also low in calories, which means you can splurge a little the next time you eat out at one of the best restaurants in America.


Schau das Video: Weight Watchers At Work (Oktober 2021).