Neueste Rezepte

Die 35 besten Sushi-Bars in Amerika 2015

Die 35 besten Sushi-Bars in Amerika 2015

Diese Sushi-Bars und Sushi-zentrierten Restaurants servieren die besten Beispiele der Nation für diese berühmte japanische Delikatesse

Die 35 besten Sushi-Bars in Amerika

Das ist noch gar nicht so lange her Sushi wurde von vielen noch immer als exotische Delikatesse angesehen, eine zu seltsame und ungewöhnliche, um ihr viel Aufmerksamkeit zu schenken. Die scheinbar einfache Kombination von rohem Fisch und Reis war die Domäne der Abenteuerlustigen und der Reichen, die beeindrucken wollten. Heutzutage gibt es jedoch in ganz Amerika Sushi-Restaurants aller Couleur, von Löchern in der Wand, die anständige kalifornische Brötchen und Thunfisch-Sashimi herstellen, bis hin zu weitläufigen Einkaufszentren, die von international renommierten Köchen betrieben werden, von gemütlichen Nachbarschaftsfavoriten bis zu gehobenen Theken, die vielleicht auch Tempel für Fisch und Reis sein. Es gibt einige fantastische Sushi-Restaurants in Amerika, und dies ist unser zweites jährliches Ranking der 35 besten des Landes – von einem Restaurant in Los Angeles wo ein 30-Gänge-Omakase-Menü (nach Wahl des Küchenchefs) 395 US-Dollar kostet (und ein in New York City wo die Rechnung auf 450 US-Dollar ansteigt) an eine Theke, die sich in einem geschäftigen japanischen Markt in . befindet Miami.

#35 Sushi verstecken, Los Angeles

Einfach, lässig und geradlinig, Sushi ausblenden serviert seit 1979 hochwertiges Sushi an hungrige Angelenos. Regenbogenbrötchen oder tempura Rollen an diesem Ort ohne Reservierung, nur Barzahlung; Es gibt nur frischen, qualitativ hochwertigen Fisch sowie einige schwer zu findende Delikatessen wie süße rohe Garnelen (Amaebi), Quallen (Kurage) und Seeaal (Anago).

#34 Sansei, Mehrere Standorte, Hawaii

Der erste Standort von Sansei wurde 1996 im Kapalua Resort auf Maui eröffnet, gefolgt von Standorten in Kihei, Waikiki Beach und kurz darauf im Waikoloa Beach Resort. Die Eröffnung mehrerer Standorte eines hervorragenden Fischrestaurants ist keine leichte Aufgabe, insbesondere in einem Markt, der für seine Meeresfrüchte so bekannt ist wie Hawaii, aber Gründer D.K. Kodama lässt es einfach aussehen. Spezialbrötchen wie die Ahi-Rolle mit Pankokruste und die Schmetterlingsrolle von Kapalaua (mit Lachs, Krabben, weißem Fisch und frischem Gemüse) sind beliebte Gerichte in diesen zwanglosen Restaurants, und -la-carte-Sushi-Optionen wie Anago (Meeraal), Amaebi (süße Garnelen), Yaki Hotegai (gebackene süße Jakobsmuscheln) sind das einzig Wahre. Es gibt die Möglichkeit, jedes Nigari-Sushi oder Sashimi mit Wachtelei für 1,75 $ zu belegen; Nehmen Sie das Angebot an.

#33 Japanischer Markt, North Bay Village, Florida.

Eine bescheidene Ladenfront auf einer winzigen Insel in Miamis Biscayne Bay namens North Bay Village ist vielleicht der letzte Ort, an dem Sie lebensveränderndes Sushi erwarten würden, aber versteckt in einer Ecke eines japanischen Marktes namens – was sonst? — Japanischer Markt ist eine kleine Theke, die genau das dient. Die Theke (inoffiziell Sushi Deli genannt) ist ein zertifizierbares verstecktes Juwel und wird von einem Ehepaar geführt, das Sushi (sowie japanische Gerichte wie Curry und Teriyaki) zubereitet, die in jedem High-End-Restaurant der Stadt zu Hause wären (und weitaus teurere) Sushi-Spots. Bestellen Sie die Omakase und Sie werden mit einer Vielzahl von wahnsinnig frischen Früchten des Meeres verwöhnt, darunter Muscheln, Toro, Uni, rohe Jakobsmuschel, rohe Garnelen und Lachstatar mit rohem Wachtelei. Bestellen Sie auch einen in Tempura gebratenen süßen Garnelenkopf, wenn Sie abenteuerlustig sind. Stellen Sie sicher, dass Sie tagsüber dort sind, denn sie haben nur bis 17:45 Uhr geöffnet. jeden Tag. Ernsthaft, dieser Ort ist ein finden.

#32 Arami, Chicago

Dieses stilvolle und zeitgemäße Ukrainischer Dorfplatz präsentiert die kulinarischen Stilrichtungen des in Südkorea geborenen Küchenchefs Frederick Despres, der zuvor unter dem renommierten Küchenchef Takashi Yagihashi (dessen jetzt-geschlossen Tribute in einem Vorort von Detroit galt als eines der besten Restaurants Amerikas). Seine Gerichte reichen von traditionell bis quer über den Tellerrand und überall dazwischen, immer mit dem Schwerpunkt auf Frische und Saison. Eine Vorspeise präsentiert fünf japanische Pilze, während eine andere gehackten Toro mit asiatischer Birne, Schnittlauch, Kaviar und spezieller Sojasauce des Hauses kombiniert. Es gibt auch eine Robata-Auswahl sowie Nudeln und Donburi. Wir schlagen vor, sich für das Sashimi nach Wahl des Küchenchefs zu entscheiden, aber die Fähigkeiten des Küchenchefs zeigen sich auch in so speziellen Maki wie Zuke Sake Madai (marinierter Lachs, Dorade, Takuan, Ingwertare [Sojasauce] und Rettich) und würzigem Tako Ebi ( scharfer Tintenfisch, grüner Pfeffer, Garnelen, Wasabi-Mayo und Tobiko).

#31 Sushi-Paradies, Kihei, Hawaii

Dieses gemütliche und charmante Sushi-Spot nur zum Abendessen, versteckt in einem Einkaufszentrum, ist eines dieser Juwelen nur für Einheimische. Während Sie definitiv auf einen Tisch oder einen Platz an der Sushi-Bar warten müssen, werden Sie für Ihre Geduld reichlich belohnt. Es ist ein Drei-Personen-Betrieb; Chefkoch Watanabe steht hinter der Sushi-Theke, seine charmante Frau bedient die Tische und ein weiterer Mitarbeiter ist in der Küche, und die Kreationen von Chefkoch Watanabe sind meisterhaft. Sein Sushi wird großzügig geschnitten und in riesigen Portionen zu einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis serviert, und sogar das scharfer Thunfisch erhält mehr Aufmerksamkeit, als die meisten Sushi-Spots ihren wertvollsten Exemplaren schenken.

#30 Sakedokoro Makoto, Washington, D.C.

In der Stille der Palisades, nur drei Kilometer den MacArthur Boulevard hinauf von der Georgetown University entfernt, Sakedokoro Makoto hat die Macht, Sie aus der Hauptstadt des Landes und um die halbe Welt nach Japan zu transportieren. Der Kulturwandel tritt sofort ein, sobald Sie die Straße betreten und verlassen und diesen DC-Star betreten, der seit 1992 Sushi-Liebhaber begeistert Aufforderung, kein Handy zu benutzen oder starke Parfums und Kölnischwasser zu tragen, um sich bewusst einer ruhigeren Denkweise zu widmen. Ziehen Sie Ihre Schuhe aus und machen Sie es sich auf Ihrer Holzbank in einer intimen, traditionellen Umgebung bequem, die nur zwei Dutzend Personen Platz bietet. Sie werden schnell in die Obhut von anmutigen und effizienten Kellnerinnen übernommen, deren Service so leicht ist, dass Sie sich wie in einem traditionellen Kyoto-Ryokan umsorgt fühlen. Es ist wichtig zu beachten, dass Makoto zwar fachmännisch zubereitetes Sushi auf der Mittagskarte à la carte und als Teil der abendlichen Omakase findet, Makoto jedoch keine Sushi-Bar an sich ist, sondern eher ein Ort, um traditionelle japanische Küche zu genießen. Weichschalenkrabben, kleine Nudelnester, gegrillten Fisch — diese runden Ihr Sushi-Erlebnis ab, während Jazz im Hintergrund leise ertönt.

#29 Bambus-Sushi, Portland, Erz.

Bambus-Sushi ist das erste Sushi-Restaurant in Amerika – es gibt drei Standorte in Portland – zu sein Zertifiziertes Grün bis zum Verband der Grünen Restaurants. Um seinen begehrten Platz zu behalten "nachhaltig" Titel serviert das Restaurant die frischesten Meeresfrüchte, die es gibt, und achtet dabei besonders auf die Verantwortung im Meer, die Nachhaltigkeit und die Umwelt. Zu diesem Zweck arbeitet es mit dem Marine Stewardship Council, dem Monterey Bay Aquarium, dem Blue Ocean Institute, Salmon Nation, KidSafe Seafood und der GRA zusammen.

Das Endergebnis sind wirklich köstliche, superfrische Meeresfrüchte. Bestellen Sie das 100-Dollar-Degustationsmenü für zwei Personen und Sie werden mit Gerichten wie der House on Fire Makrele (gegrillte Makrele mit rotem Chiliöl beträufelt, mit eingelegtem Senfkaviar und gewürzt mit Zitronenholzkohle und Erlenholzrauch) verwöhnt oder entscheiden Sie sich für die à la carte Nigiri- oder Sashimi-Menü und genießen Sie mit gutem Gewissen hausgeräucherten Wildelfenbeinlachs, koreanischen Anago (Meeraal) oder philippinischen und hawaiianischen Thunfisch.

#28 Zuma, Miami

Hip und modern im Design, Zuma ist Küchenchef und Gastronom Rainer Becker izakaya-Restaurantkette, die von den sechs Jahren inspiriert wurde, in denen er japanisches Essen und die Küche in Tokio lernte. Das erste Restaurant eröffnete 2002 in London Es folgten weitere Standorte in Hongkong, Istanbul und Dubai, bevor mit dem Epic Hotel in Miami der erste amerikanische Standort eröffnet wurde. Mit seinem riesigen Platz und der auffälligen Einrichtung sieht Zuma teuer aus und hat ein bisschen den Ruf, eine "Szene" zu sein, aber das bedeutet nicht, dass Sie vom Essen enttäuscht sein werden, obwohl dies ist Eines der Sushi-Restaurants auf dieser Liste, in dem Sie kalifornische Maki, Wasabi, Mayo und scharfe Thunfischrollen mit grüner Chilisauce finden können. In New York wurde kürzlich ein zweiter US-Standort eröffnet, eine nationale Expansion ist in Arbeit.

#27 Tomo, Atlanta

Tomo ist die Idee des in Tokio geborenen Tomo Naito, der sein Auge für Qualität als Einkäufer von Meeresfrüchten und seine Sushi-Fähigkeiten in der Omakase-Station im Nobu von Las Vegas geschärft hat, und es wird schwer sein, einen besseren Ort dafür zu finden Sushi in Atlanta. Der Raum ist elegant, wie es sich für seine Lage im noblen Buckhead gehört, und die Fähigkeiten von Naito kommen voll zur Geltung, nicht nur in der Qualität des Fisches, sondern auch in der kreativen Einfallsreichtum hinter seinen Gerichten, wie Usuzukuri, dünn geschnittener Flocke mit scharfer Soße und Ponzu-Gelee.

#26 Arigato, Santa Barbara, Kalifornien.

Die beliebtesten Sushi-Restaurant In Santa Barbara ist auch das innovativste. Zu den Vorspeisen gehören Austern oder Seeigel mit Wachtelei-Shots, in Sake gedünstete Asari-Muscheln mit Knoblauchbutter und Shiso, eine gebackene halbe Avocado gefüllt mit Süßwasseraal und Krabben und in Shiso eingewickelte Uni Tempura, aber die wahre Magie passiert weiter die große Sushi- und Sashimi-Karte. Zu den -la-carte-Nigiri-Optionen gehören seltene Funde wie Hokki-Muscheln, Quallen, Seeteufelleber, winzige Tintenfische, Goldbrassen und Seetang; Zu den Nigiri-Spezialitäten gehören gebratenes Rindfleisch mit Trüffel-Sojamarinade und Meerrettichsauce, Roter Thun mit geriebenem Ingwer und Yuzu-Knoblauchöl und Räucherlachs mit roten Zwiebeln, Kapern, Dill und Gorgonzola-Sauce. Hier ist einiges an Kreativität im Gange.

#25 Sushi Sasabune, Honolulu

Ein schnörkelloses Restaurant, das manche vielleicht sogar "divey" nennen, serviert zufällig auch die bestes Sushi auf Hawaii. Nehmen Sie an der Theke Platz und lassen Sie sich von Küchenchef Seiji Kumagawa durch Ihre Wahl zwischen zwei Omakase-Menüs führen, einem „japanischen“ und einem „westlichen“. Entscheiden Sie sich für das westliche Menü und Sie werden mit Dingen wie verwöhnt Blauflossenthunfisch in Ponzu oder Lachs mit Seetang und Sesam; Die japanische Speisekarte bietet Ihnen ein exotischeres Sortiment wie Snapper mit fermentiertem Tintenfisch und Muscheln, die geschlagen wurden, um den Muskel „aufzuwecken“. In jedem Fall erwartet Sie ein 13-Gänge-Genuss.

#24 Shuko, New York City

Zwei ehemalige Schützlinge des Sushi-Meisters Masa Takayama geöffnet Shuko in der Nähe des Union Square im vergangenen November, nachdem sie ihr erstes Soloprojekt Neta, und Shuko hat sich mittlerweile fest als das beste japanische Restaurant etabliert, das im vergangenen Jahr in der Stadt eröffnet wurde. Was als Hamptons-Sommer-Pop-up begann, verdiente schnell vier Sterne von New Yorker Magazin und drei Sterne vom New York Times, in dem Pete Wells sagt, dass die Besitzer Nick Kim und Jimmy Lau „die ganze Kostbarkeit des Omakase- und Kaiseki-Essens genommen und durch eine entspannte, raffinierte Coolness ersetzt haben“.

An der Sushi-Theke mit 20 Sitzplätzen werden die Gäste entweder mit einer Sushi-Verkostung im Wert von 135 US-Dollar oder einem Kaiseki für 175 US-Dollar (bestehend aus Sushi und Fertiggerichten) verwöhnt Garnelen und Kaviar zu einer mit Trüffeln umwickelten Sushi-Rolle, gegrillte Torosehne umhüllt mit gerösteten Algen, Kabeljau-Sperma mit weißem Trüffel oder Jungfischknorpel mit Sancho-Pfeffer, mit einem Stück Apfelkuchen zum Nachtisch (im Ernst). Wir empfehlen Ihnen, Vorsicht in den Wind zu schlagen und Kim und Lau Ihre Führer auf einer der aufregendsten kulinarischen Reisen zu sein, die Sie wahrscheinlich für eine Weile erleben werden.

#23 Kabuto, Las Vegas

Dieser perfekte Date-Spot ist stolz darauf, das bestmögliche Sushi-Erlebnis im Edomae-Stil zu bieten, ein Stil, der gebürtig ist nach Tokio wo der Sushi-Koch Stück für Stück Nigiri-Sushi zubereitet, vor dem Diner platziert und sofort gegessen wird. Keine Maki-Rollen hier, Leute. Das Menü ist so einfach wie es nur geht, mit drei verschiedenen Preisstufen, die von 48 US-Dollar (ein absoluter Schnäppchen) bis 120 US-Dollar reichen. Das Ziel des Restaurants ist es, den frischesten Fisch hervorzuheben (von dem ein Großteil aus Japan importiert wird), in Scheiben geschnitten und auf einem kleinen Hügel aus Essigreis serviert, gepaart mit Sake. Es wird Ihnen ähnlich erscheinen wie andere Sushi-Bars, in denen Sie schon waren, aber gleichzeitig irgendwie einzigartig.

#22 Uchi, Austin

Wir haben uns jahrelang den Mythos erkauft, dass Sushi eine unantastbare Tradition sei, die nur von Japanern verstanden und der Modernisierung nicht gewachsen sei. Dann kam Nobu Matsuhisa, um Letzteres zu widerlegen – und amerikanische Köche wie Tim Cushman at Oh ja in Boston (siehe #3) und Tyson Cole bei Uchi und Uchiko in Austin warf beide Begriffe wie leere Sake-Flaschen heraus. Es ist nicht abzusehen, was Klassiker von Coles Großaugenthun mit Ziegenkäse, Fuji-Apfel und Kürbiskernöl halten würden; Tempura-Garnelen-Frühlingsrolle mit vietnamesischer Fischsauce und Weintrauben; oder Schweinebacke mit Rosenkohl-Kimchee, Romana, eingelegter Zitrone und Crème fraîche; aber die hungrigen Austinites, die dieses rustikale Haus, das zum Restaurant umgebaut wurde, drängen, essen offensichtlich alles auf.

#21 Akikos, San Francisco

Eine elegante und stilvolle Sushi-Bar, die in den letzten 30 Jahren von zwei Generationen der Familie Lee geführt wurde. Akikos hat in aller Stille einige der besten Sushi serviert, mit Fischlieferungen, die täglich von Lieferanten wie Japans renommiertem Tsujiki . ankommen Fischmarkt. Seltener und nachhaltiger Fisch wird von überfischten Beständen bevorzugt, also erwarten Sie Fisch wie Schwarze Meerbrasse aus Zypern, schwarzer Thunfisch oder wilder Heilbutt aus Japan, Mönchsleber aus Boston, weißer Thunfischbauch aus Kanada oder Meerforelle aus Australien. Wenn Sie Akiko's besuchen, legen Sie Ihr Essen in die Hände des Küchenchefs und erwarten Sie das Unerwartete.

#20 Sushi von Gari, New York City

Masatoshi „Gari“ Sugio wurde im Alter von 19 Jahren Sushi-Koch in Japan und führt heute vier Sushi von Gari Restaurants in Manhattan. Während sie leicht den Weg der teuren, wenn auch nicht außergewöhnlichen Ketten hätten gehen können wie Haru, stattdessen sind sie alle gehoben, elegant und konzentrieren sich direkt darauf, Sushi von höchster Qualität zu servieren. Beginnen Sie mit makellosen Interpretationen von Sushi-Bar-Klassikern wie gedämpfter Seeteufelleber in Ponzu, Kabocha Tempura oder Rindfleisch-Tataki und gehen Sie dann zu Sushi nach Wahl des Küchenchefs (29–49 USD), Sashimi (36–55 USD) oder natürlich dem Omakase, die Sie sicherlich nicht enttäuschen wird.

#19 Ichimura bei Brushstroke, New York City

Chefkoch David Bouley hat Sushi-Meister Eiji Ichimura mitgebracht, um dieses winzige zu öffnen Tribeca Juwel zurück im Jahr 2011 und vier Jahre und vier New York Times-Stars später ist es immer noch einer der schönsten Omakase-Spots in New York. Ichimuras Sushi ist ein Nachkomme des Edo-Mae-Stils (wo Fisch in Salz oder Essig gelagert oder in Sojasauce gepökelt wird), und die Aromen sind hier stärker, der Essig im Reis durchsetzungsfähiger. Möchten Sie trocken gereiften Thunfischbauch probieren? Hier ist der Ort. Sicher, das Omakase-Menü beginnt bei 195 US-Dollar (gegenüber 180 US-Dollar im letzten Jahr), aber Sie werden nirgendwo anders in der Stadt ein ähnliches Erlebnis finden.

#18 Matsuhisa, Los Angeles

Dies bescheidener Bungalow auf dem Boulevard La Cienega in Beverly Hills - einst bekannt als "Restaurant Row" - war die erste US-amerikanische Einrichtung des internationalen kulinarischen Star Nobu Matsuhisa und der Geburtsort seines Nobu-Imperiums. Die Speisekarte, die ursprünglich kaum mehr als Sushi, Sashimi und einige Tempura-Gerichte bietet, wurde im Laufe der Jahre überarbeitet, um eine große Auswahl an Gerichten zu bieten, die die Gäste von Nobu erwarten (Thunfisch-Tataki mit Koriander-Dressing, Buchweizen-Soba Risotto, der unvermeidliche schwarze Kabeljau mit Miso), aber die einfache Sushi-Auswahl bleibt tadellos, wenn auch teuer. Verpassen Sie nicht das süße Shrimp-Sushi oder die Softshell-Krabbenrolle.

#17 15 Osten, New York City

Ehepaar Gastronomen Marco Moreira und Joann Makovitzky eröffnet 15 Osten vor acht Jahren einen Block von New York City entfernt Union Square, und in der Zeit, seit es sich zu einem der angesehensten Orte für Sushi in New York City entwickelt hat. Es gibt einen sauberen, offenen Speisesaal mit Fenstern, die auf die Straße blicken, aber Sie werden sich an die Theke setzen wollen, an der Küchenchef Masato Shimizu das Geschehen überwacht. Shimizu lernte sieben Jahre lang bei Sushi-Meister Rikio Kugo im renommierten Sukeroku in Tokio, bevor er nach New York zog und von Moreira und Makovitzky übernommen wurde. Sie kann Bestellen Sie im 15 East à la carte, von einer Speisekarte mit sechs Arten von Weißfisch, acht Arten von Silberfisch und mindestens vier Arten, Teilstücken und verschiedenen Präsentationen von Muscheln, Thunfisch, Hamachi und Oktopus – aber wenn Sie Als Sushi-Purist gehen Sie nur zum Omakase, wo die Köche nach Ihren Wünschen den besten Fisch des Tages auswählen: Sushi, Sashimi oder beides.

#16 Asanebo, Los Angeles

Seit 1991 ist dieses gemütliche Juwel im San Fernando Valley hat einige großartige Sushi und hausgemachte japanische Delikatessen hergestellt, die gut genug sind, um ihnen 2008 und 2009 einen Michelin-Stern zu verdienen (Michelin hat ihren L.A.-Führer 2010 ausgesetzt). Die Speisekarte im Kappo-Stil ist voll von einzigartigen Gerichten wie Miso-mariniertem gebratenem US-Kobe-Rind mit Pfirsichkompott, Seeigel-Tempura und gedämpftem Red Snapper-Kopf, aber das Sushi ist das wahre Highlight: Die große Vielfalt reicht von süßen Garnelen (Amaebi) zu Heilbutt Flosse (engawa) und zu den Spezialitäten des Hauses gehören Heilbutt-Sashimi mit frischem Trüffel, Meeresfrüchte-Ceviche und Seeigel, die salzgetrocknet, gedünstet und gekühlt wurden.

#15 Makoto, Bal Harbour, Florida.

Seit 2011 serviert Meister-Sushi-Koch Makoto Okuwa einige der besten Sushis der Stadt bei die Bal Harbour Geschäfte In Miami Beach. Der Schützling von Masaharu Morimoto erhält dreimal pro Woche Lieferungen aus Japan, und während sein Sushi makellos ist (verpassen Sie nicht das Wahoo, den goldenen Big Eye Snapper oder die Orangenmuschel), sind es die typischen Gerichte wie das Kobe Air Bread (ein angebratenes Scheibe Kobe-Rind auf einem mit Meerrettichschaum gefüllten Cracker) und das Frosted Kobe Beef (gefrorenes Kobe, Zwiebeln und Sesam, mit einer Lötlampe verkohlt), das es wirklich übertrieben hat.

#14 Kiriko, Los Angeles

Dieses kleine Sushi-Bar in der Westside ist das Beste aus beiden Welten: ein Ort, um herausragende Omakase und Nigiri zu erleben, und auch ein großartiger lokaler Ort. Sashimi ändert sich fast täglich, je nachdem, was frisch und saisonal ist; Seien Sie nicht überrascht, wenn Sie neben selteneren Fundstücken wie Barrakuda (Kamasu), Wild Striped Jack (Shimaaji) und Hokkaido-Jakobsmuschel (Hotate) auf ein spezielles Angebot von fünf verschiedenen Lachsarten stoßen.

#13 Nobu, New York City

Als Chefkoch Nobu Matsuhisa eröffnete sein gleichnamiges Restaurant Zusammen mit seinem Kumpel Robert De Niro und dem Gastronom Drew Nieporent im New Yorker Stadtteil Tribeca im Jahr 1994 konnte er sich nicht vorstellen, dass er 21 Jahre später 32 angeschlossene Restaurants auf der ganzen Welt führen würde; darunter acht Nobu-Markenhotels mit einem weiteren auf dem Weg. Aber es gibt einen Grund, warum Nobu auf der ganzen Welt zu einem bekannten Namen geworden ist, und ein Besuch des mit einem Michelin-Stern ausgezeichneten New Yorker Flaggschiffs (oder eines der beiden in Las Vegas (siehe Nr. 6) zeigt Ihnen alles, was Sie wissen müssen. Das Design vom Architekten David Rockwell erinnert an die japanische Landschaft und vermittelt Spannung und Energie, und die Küche verbindet klassisches Japanisch mit der Küche Perus und Argentiniens, wo Nobu ausgebildet wurde Miso, sind geradezu legendär. Nobu wird es sein Auszug von seinem langjährigen Standort in Tribeca irgendwann vor 2017 und wiedereröffnet im Financial District, aber wir sind sicher, dass das Endergebnis wie immer spektakulär sein wird.

#12 Katsu, Chicago

Dies kleines, gemütliches Restaurant in einem bescheidenen Gebäude im West Rogers Park serviert das beste Sushi in Chicago, und es ist bei den Einheimischen so beliebt, dass es geschlagen hat Alinea den Platz Nr. 1 für „Best Food in Chicago“ 2013 zu beanspruchen Zagat Handbuch. Chefkoch Katsu Imamura und seine Frau Haruko führen das Restaurant mit freundlicher Professionalität, und es wird nur der frischeste Fisch serviert, der in etwas großzügigeren Portionen geschnitten wird als anderswo und mit einem Shiso-Blatt hier und einem Kaviar dort akzentuiert. Katsu ist kein Ort zum Sehen und Gesehenwerden, sondern ein Ort, um die Arbeit eines Sushi-Meisters zu erleben.

#11 Mori, Los Angeles

Das Hotel liegt an einer dunklen Ecke des Pico Boulevard inmitten unscheinbarer Flachbauten im Niemandsland von West L.A. Sushi Mori ist eine intime Oase des Minimalismus aus hellem Holz, in der wunderschöner Fisch auf Keramik serviert wird, die von Gründer Morihiro Onodera handgefertigt wurde. Obwohl Mori, der zuerst in Tokio und dann in L.A. trainierte, at Matsuhisa und in New York bei Hatsuhana unter Sushi Yasuda Gründer Naomichi Yasuda, verkaufte das Restaurant im Jahr 2011, um sich auf die Herstellung von Keramik und den Anbau von handwerklichem Sushi-Reis zu konzentrieren ) und Eleganz. Die Omakase ist nicht billig, aber es ist eine Erfahrung, die Sie genießen und wahrscheinlich wiederholen möchten.

#10 Naoe, Miami

Für Sushi-Liebhaber, Naö ist ein kleines Stück Himmel in Miami. Das Sushi hier wäre selbst an einem High-End-Spot in Japan zu Hause, und in diesem winzigen achtsitzigen Tempel für rohen Fisch können Sie sich von Sushi-Meister Kevin Cory, der auch "Omakase King" genannt wird, führen lassen. Die Auszeichnungen für Naoe häufen sich immer mehr: Fünf Sterne vom Forbes Travel Guide, von Travel + Leisure zu einem der besten Sushi-Restaurants des Landes gekürt, eine Nominierung als bester neuer Koch von Food & Wine und so weiter (Letzten Monat, chef Ferran Adria nannte es sogar „eines der besten japanischen Restaurants, die ich außerhalb Japans der Welt besucht habe“). Wenn Sie eine Reservierung ergattern können (nur 16 Gäste werden jeden Abend bedient), erhalten Sie eine Auswahl der frischesten Meeresfrüchte, die man sich vorstellen kann, sowohl aus japanischen als auch aus lokalen Gewässern. Es gibt Stöcker mit frischem Wasabi, frisch geröstetem und bestrichenem Aal, Eiertofu mit Seeigel, gepökelter Tintenfisch, schottischer Lachsbauch … genauso wieder.

#9 Oishii, Boston

Boston ist keine Stadt, die allgemein für Sushi bekannt ist, aber für den Fisch bei dieses South End Juwel gehört zu den Besten des Landes. Chefkoch Ting Yan eröffnete das Restaurant 1998 mit der Absicht, Einflüsse aus seinem multikulturellen Hintergrund und seiner Erfahrung als Sushi-Meister in zu nutzen Seattle, Portland, San Francisco, Chicago und New York. Zu den unerwarteten Speisen gehören Kaffir-Limetten-Entensalat, handgemachter Tofu und Gänseleber-Trüffel-Sushi. Während es eine große Auswahl an fachmännisch zubereiteten Vorspeisen, Hauptgerichten, Suppen und Salaten gibt, ist die Sushi-Auswahl außergewöhnlich. Sechs Lachsarten, 12 Thunfischarten, 10 Schalentiere… allein die Vielfalt lässt die Kinnlade herunterfallen und Yan weiß genau, wie man jeden Fisch richtig aufschneidet, behandelt und garniert.

#8 Sushi Zen, New York

Von Einrichtung und Präsentation bis hin zu Stil und Geschmack ist alles dabei Jahrzehnte altes Midtown West Sushi-Restaurant geht es um Harmonie. Treten Sie von der belebten Straße ein, nur einen Block von Times Square, spüren Sie sofort eine Ruhe, die nur japanische Gastfreundschaft bieten kann. Lassen Sie sich für ein intimes und bewusstes Erlebnis an die Theke mit 10 Sitzplätzen führen, die nicht über die in den meisten Sushi-Restaurants allgegenwärtige Sushi-Tasche verfügt. Es gibt keine Eile, die Zutaten sind hochwertig und die Lieferung und Präsentation sind präzise (Sie werden daran erinnert, dass die Stücke mit Wasabi vorgewürzt sind). Das ist auch gut so, denn Sushi Zen ist einer der wenigen Orte in der Stadt, an dem Fugu serviert wird, die Delikatesse des Kugelfischs, die tödlich sein kann, wenn sie nicht richtig zubereitet wird. Chefkoch Toshio Suzuki ist ein Meister, dessen Omakase immer auf dem Punkt ist, wenn auch etwas teuer. Während eine Sushi-Omakase technisch gesehen bei 65 US-Dollar beginnt, möchten Sie wahrscheinlich zusätzliche Stücke darüber hinaus, und an diesem Punkt können sich die Dinge schnell summieren.

#7 Sushi Zo, Los Angeles

Einst ein Geheimtipp, Küchenchef Keizo Seki’s Sushi Zo, ein bescheidenes Juwel in einem Einkaufszentrum in der Westside von Los Angeles, hat sich zu einem zweiten und moderneren, hochkarätigeren Standort in der Innenstadt (nur „Zo“ genannt) ausgebreitet. Seki ist ein puristischer Sushi-Purist. Erwarten Sie keine kalifornischen Brötchen oder lachendes Geplänkel zwischen den Bissen des präzise gewürzten Nigiri – das interaktive Erlebnis ist mehr Tempel als Tempura. Was Sie bekommen, ist Gang für Gang frisches, fachmännisch geschnittenes, wunderschön präsentiertes Sushi, das schnell und in ruhigen Momenten geliefert wird, Zeit genug, um hohe Qualität zu genießen. Es ist keine Untertreibung zu sagen, dass dies eines der besten Sushi des Landes ist, und wenn Sie dem weltberühmten Koch Ferran Adrià glauben, es ist sogar besser als das, was Sie in Japan finden können.

#6 Nobu, Las Vegas

Nobu Matsuhisa ist nichts weniger als ein Rockstar in der Sushi-Welt und ein Besuch in einem seiner beiden Restaurants in Las Vegas (wir empfehlen das Restaurant im Newish Nobu Hotel Innerhalb Caesars Palast, aber das Original im Hard Rock Hotel ist auch spektakulär) wird Ihnen sofort sagen, warum. Diese von David Rockwell entworfenen Nobus sind zwar schick und hip, Orte zum Sehen und Gesehen werden, aber das Ambiente steht dem Essen nie im Weg. Sie finden alle typischen Nobu-Gerichte – Black Cod Miso, Rock Shrimp Tempura, Yellowtail Sashimi mit Jalapeño – aber es gibt auch eine erstaunliche Sushi-Auswahl. Obwohl Matsuhisa selbst eher für seine warmen Gerichte bekannt ist, hat er einige der besten Sushi-Köche der Welt geholt und sein kreativer Einfallsreichtum kommt hier voll zur Geltung. Ob Abalone, japanischer Red Snapper, Shad (kohada) oder Striped Jack (shima aji), wenn es im Nobu serviert wird, wird es gut.

#5 Sushi Nakazawa, New York City

Sushi-Besessene sahen sich die Dokumentation von 2011 an Jiro Dreams of Sushi mit Faszination und sogar ein bisschen Neid auf die glücklichen Gäste, die an der kleinen Bar des winzigen Drei-Michelin-Sterne-Restaurants in einer Tokioter U-Bahn-Station von Jiro Ono sitzen und staunen, wie viele Jahre seine Söhne und Lehrlinge verbracht haben Meistern Sie Aufgaben wie das Zubereiten von Reis und Eiercreme. Ein ähnliches Gefühl des Staunens und der Faszination findet jetzt in New York City at . statt Sushi Nakazawa, das West Village Restaurant, das von Jiros Lehrling Daisuke Nakazawa im August 2013 eröffnet und prompt verdient wurde vier Sterne aus der New York Times. Mit seiner Eröffnung gewann Amerika nicht nur eines seiner besten Sushi-Restaurants, sondern auch eines seiner besten Restaurants. Ihre zweistündige Mahlzeit im Sushi Nakazawa umfasst etwa 21 Sushi-Stücke, die Nakazawa mit Hingabe an Tradition und Zutaten zubereitet.

„Bei Sushi Nakazawa konzentrieren wir uns auf drei Dinge, um großartiges Sushi zu kreieren.“ Besitzer Alessandro Borgognone erzählte uns. „Wir suchen konsequent nach den besten verfügbaren Zutaten – Fisch- und Reisqualität sind gleichermaßen wichtig, und wir verwenden nichts weniger als erstaunlich. Unglaubliche Technik ist das nächste, was in Betracht kommt, und Chefkoch Nakazawa und sein Team sind Experten in ihrem Handwerk. Schließlich erfordert die Zubereitung tadellose Liebe zum Detail, und unser Team konzentriert sich bei der Sushi-Zubereitung auf jeden einzelnen Schritt.“

#4 Urasawa, Los Angeles

Dieser japanische kulinarische Schrein mit einer Sushi-Bar und gerade genug Platz für zehn Gäste pro Nacht befindet sich in einem Einkaufszentrum abseits von Rodeo-Ritt, könnte die Westküstenversion von New York Citys Masa genannt werden. Das ist nicht verwunderlich: Der Urasawa-Chef-Inhaber Hiroyuki Urasawa hat nicht nur unter Masa Takayama trainiert, bevor er sein gleichnamiges Restaurant hier, aber der Ort beherbergte zuvor Takayamas Ginza Sushi-ko, wo Masa seinen Ruf machte. Urasawa bietet ein täglich wechselndes Omakase-Menü mit fast 30 Gängen, das Sie sich nicht entgehen lassen sollten, wenn Sie es sich leisten können, 395 US-Dollar für dieses Privileg zu zahlen.

#3 O-Ya, Boston und New York

Chefkoch Tim Cushman bringt innovatives Sushi und ähnliches neu-japanischer Tarif mit Fantasie und Flair auf seine Speisekarte, die diese und andere wirklich wunderbare Gerichte serviert; begleitet von einer großen Auswahl an exzellentem Sake und Wein in einem schlichten Speisesaal, dessen Schlichtheit die Komplexität der Aromen auf dem Teller täuscht. Cushman gewann 2012 den James Beard Award als bester Koch: Nordost. Freuen Sie sich auf Gerichte wie Balsamico-Schokolade-Kabayaki, Claudio-Corallo-Rosinen-Kakaopulpe, einen Schluck gereiften Sake und warmen Aal mit Thai-Basilikum, Kabayaki, frischem Kyoto-Sansho. Und mit der Eröffnung von ein zweiter Standort Anfang dieses Jahres hat Cushman in New York Manhattans Sushi-Spiel auf neue Höhen gehoben.

#2 Sushi Yasuda, New York City

Es ist ein Restaurant der besonderen Art die Sie betreten, sich setzen und ohne auf eine Speisekarte zu schauen, einfach zu den Leuten, die Ihr Essen zubereiten, sagen: "Ja, bitte" - und wissen, dass Sie mit jedem Bissen nach neuen Superlativen suchen. Für Sushi-Liebhaber ist genau das, was Yasuda und sein minimalistischer Speisesaal darstellen. Zu sagen, dass der Fisch frisch ist, wird dem Ort einfach nicht gerecht – für viele wird das Erleben des Geschmacks und der Textur von Meeresfrüchten im Yasuda die Messlatte für welche Frische setzen meint. Die Namensgeberin und Gründerin des Restaurants, Naomichi Yasuda, brach 2010 auf, um nach Japan zurückzukehren, aber die Standards, die er hier etablierte, sind nicht ins Wanken geraten. Sein handverlesener Nachfolger, Mitsuru Tamura, hält diese Yasuda-Philosophie am Leben. Gerade Versuchen Sie nicht, ein Trinkgeld zu hinterlassen.

#1 Masa, New York City

Masa Takayama ist unbestreitbar ein Sushi-Meister: ruhig, präzise, ​​beharrlich auf den allerbesten Rohstoffen und den Sushi und anderen Gerichten, die Sie probieren können sein Flaggschiff in Manhattans Time Warner Center wird wirklich unvergesslich sein. Rechtfertigt das den Tarif von 450 USD pro Person (vor Trinkgeld oder Getränken) für sein Omakase-Menü – oder die Gebühr von 200 USD pro Person für Stornierungen weniger als 48 Stunden im Voraus? Das muss jeder Gast für sich selbst entscheiden. Es genügt zu sagen, dass Masas mit Toro gefüllte Maki-Rollen ekstatische Reaktionen hervorrufen, sein Fugu-Sashimi (einschließlich Leber, Haut und Eingeweide) ist die Frisson wert, die Sie durch den Verzehr dieses sagenumwobenen Kugelfischs bekommen (giftig, wenn er nicht richtig zubereitet wird) und Sein Toro mit einer großzügigen Portion Kaviar scheint den Eintrittspreis fast wert. Allerdings ist auch eine Auswahl à la carte erhältlich.


Wir feiern die Kultur und Küche Japans, Brasiliens und Perus…

Nur bei SUSHIIm SAMBA finden Sie eine einzigartige Mischung aus japanischer, brasilianischer und peruanischer Kultur und Küche.

SUSHISAMBA ist aus der Energie und dem Geist dieser drei unterschiedlichen Kulturen geboren, einer trikulturellen Koalition, die Anfang des 20. In geschäftigen Städten wie Lima in Peru und São Paulo in Brasilien blühte die Integration der japanischen, brasilianischen und peruanischen Kultur auf.

Fantasie und Geschichte zu gleichen Teilen, die SUSHIDas SAMBA-Erlebnis ist wirklich einzigartig. Im Herzen von schlagen SUSHISAMBA ist eine tiefe Wertschätzung dafür, das Leben zu genießen und mit Freunden zu feiern. Besuchen Sie uns in Amsterdam, Miami, Las Vegas, London und demnächst Dubai.

"Eines der beliebtesten High-End-Restaurants in Städten von London und Miami bis Las Vegas und Amsterdam.."

Zum mitnehmen und liefern

SUSHISAMBA Covent Garden, London

Machen Sie eine Kochpause – wir machen das für Sie!

MONTAG DONNERSTAG: 17:00 – 21:30 Uhr
FREITAG SONNTAG: 12:00 – 21:30 Uhr


Wir feiern die Kultur und Küche Japans, Brasiliens und Perus…

Nur bei SUSHIIm SAMBA finden Sie eine einzigartige Mischung aus japanischer, brasilianischer und peruanischer Kultur und Küche.

SUSHISAMBA is born of the energy and spirit of these three distinct cultures, a tri-cultural coalition that took root in the early 20th century when thousands of Japanese emigrants traveled to South America’s fertile soil to cultivate coffee plantations and find their fortune. In bustling cities like Lima in Peru, and São Paulo in Brazil, the integration of Japanese, Brazilian and Peruvian cultures flourished.

Equal parts imagination and history, the SUSHISAMBA experience is truly unique. Beating at the heart of SUSHISAMBA is a deep appreciation for enjoying life and celebrating with friends. Visit us in Amsterdam, Miami, Las Vegas, London and soon to be open Dubai.

" One of the most popular high-end restaurants in cities from London and Miami to Las Vegas and Amsterdam.."

Take out & delivery

SUSHISAMBA Covent Garden, London

Take a break from cooking – let us do it for you!

MONDAY – THURSDAY: 5PM – 9:30PM
FRIDAY – SUNDAY: 12PM – 9:30PM


Celebrating the culture and cuisine of Japan, Brazil and Peru…

Nur bei SUSHISAMBA will you find a unique blend of Japanese, Brazilian and Peruvian culture and cuisine.

SUSHISAMBA is born of the energy and spirit of these three distinct cultures, a tri-cultural coalition that took root in the early 20th century when thousands of Japanese emigrants traveled to South America’s fertile soil to cultivate coffee plantations and find their fortune. In bustling cities like Lima in Peru, and São Paulo in Brazil, the integration of Japanese, Brazilian and Peruvian cultures flourished.

Equal parts imagination and history, the SUSHISAMBA experience is truly unique. Beating at the heart of SUSHISAMBA is a deep appreciation for enjoying life and celebrating with friends. Visit us in Amsterdam, Miami, Las Vegas, London and soon to be open Dubai.

" One of the most popular high-end restaurants in cities from London and Miami to Las Vegas and Amsterdam.."

Take out & delivery

SUSHISAMBA Covent Garden, London

Take a break from cooking – let us do it for you!

MONDAY – THURSDAY: 5PM – 9:30PM
FRIDAY – SUNDAY: 12PM – 9:30PM


Celebrating the culture and cuisine of Japan, Brazil and Peru…

Nur bei SUSHISAMBA will you find a unique blend of Japanese, Brazilian and Peruvian culture and cuisine.

SUSHISAMBA is born of the energy and spirit of these three distinct cultures, a tri-cultural coalition that took root in the early 20th century when thousands of Japanese emigrants traveled to South America’s fertile soil to cultivate coffee plantations and find their fortune. In bustling cities like Lima in Peru, and São Paulo in Brazil, the integration of Japanese, Brazilian and Peruvian cultures flourished.

Equal parts imagination and history, the SUSHISAMBA experience is truly unique. Beating at the heart of SUSHISAMBA is a deep appreciation for enjoying life and celebrating with friends. Visit us in Amsterdam, Miami, Las Vegas, London and soon to be open Dubai.

" One of the most popular high-end restaurants in cities from London and Miami to Las Vegas and Amsterdam.."

Take out & delivery

SUSHISAMBA Covent Garden, London

Take a break from cooking – let us do it for you!

MONDAY – THURSDAY: 5PM – 9:30PM
FRIDAY – SUNDAY: 12PM – 9:30PM


Celebrating the culture and cuisine of Japan, Brazil and Peru…

Nur bei SUSHISAMBA will you find a unique blend of Japanese, Brazilian and Peruvian culture and cuisine.

SUSHISAMBA is born of the energy and spirit of these three distinct cultures, a tri-cultural coalition that took root in the early 20th century when thousands of Japanese emigrants traveled to South America’s fertile soil to cultivate coffee plantations and find their fortune. In bustling cities like Lima in Peru, and São Paulo in Brazil, the integration of Japanese, Brazilian and Peruvian cultures flourished.

Equal parts imagination and history, the SUSHISAMBA experience is truly unique. Beating at the heart of SUSHISAMBA is a deep appreciation for enjoying life and celebrating with friends. Visit us in Amsterdam, Miami, Las Vegas, London and soon to be open Dubai.

" One of the most popular high-end restaurants in cities from London and Miami to Las Vegas and Amsterdam.."

Take out & delivery

SUSHISAMBA Covent Garden, London

Take a break from cooking – let us do it for you!

MONDAY – THURSDAY: 5PM – 9:30PM
FRIDAY – SUNDAY: 12PM – 9:30PM


Celebrating the culture and cuisine of Japan, Brazil and Peru…

Nur bei SUSHISAMBA will you find a unique blend of Japanese, Brazilian and Peruvian culture and cuisine.

SUSHISAMBA is born of the energy and spirit of these three distinct cultures, a tri-cultural coalition that took root in the early 20th century when thousands of Japanese emigrants traveled to South America’s fertile soil to cultivate coffee plantations and find their fortune. In bustling cities like Lima in Peru, and São Paulo in Brazil, the integration of Japanese, Brazilian and Peruvian cultures flourished.

Equal parts imagination and history, the SUSHISAMBA experience is truly unique. Beating at the heart of SUSHISAMBA is a deep appreciation for enjoying life and celebrating with friends. Visit us in Amsterdam, Miami, Las Vegas, London and soon to be open Dubai.

" One of the most popular high-end restaurants in cities from London and Miami to Las Vegas and Amsterdam.."

Take out & delivery

SUSHISAMBA Covent Garden, London

Take a break from cooking – let us do it for you!

MONDAY – THURSDAY: 5PM – 9:30PM
FRIDAY – SUNDAY: 12PM – 9:30PM


Celebrating the culture and cuisine of Japan, Brazil and Peru…

Nur bei SUSHISAMBA will you find a unique blend of Japanese, Brazilian and Peruvian culture and cuisine.

SUSHISAMBA is born of the energy and spirit of these three distinct cultures, a tri-cultural coalition that took root in the early 20th century when thousands of Japanese emigrants traveled to South America’s fertile soil to cultivate coffee plantations and find their fortune. In bustling cities like Lima in Peru, and São Paulo in Brazil, the integration of Japanese, Brazilian and Peruvian cultures flourished.

Equal parts imagination and history, the SUSHISAMBA experience is truly unique. Beating at the heart of SUSHISAMBA is a deep appreciation for enjoying life and celebrating with friends. Visit us in Amsterdam, Miami, Las Vegas, London and soon to be open Dubai.

" One of the most popular high-end restaurants in cities from London and Miami to Las Vegas and Amsterdam.."

Take out & delivery

SUSHISAMBA Covent Garden, London

Take a break from cooking – let us do it for you!

MONDAY – THURSDAY: 5PM – 9:30PM
FRIDAY – SUNDAY: 12PM – 9:30PM


Celebrating the culture and cuisine of Japan, Brazil and Peru…

Nur bei SUSHISAMBA will you find a unique blend of Japanese, Brazilian and Peruvian culture and cuisine.

SUSHISAMBA is born of the energy and spirit of these three distinct cultures, a tri-cultural coalition that took root in the early 20th century when thousands of Japanese emigrants traveled to South America’s fertile soil to cultivate coffee plantations and find their fortune. In bustling cities like Lima in Peru, and São Paulo in Brazil, the integration of Japanese, Brazilian and Peruvian cultures flourished.

Equal parts imagination and history, the SUSHISAMBA experience is truly unique. Beating at the heart of SUSHISAMBA is a deep appreciation for enjoying life and celebrating with friends. Visit us in Amsterdam, Miami, Las Vegas, London and soon to be open Dubai.

" One of the most popular high-end restaurants in cities from London and Miami to Las Vegas and Amsterdam.."

Take out & delivery

SUSHISAMBA Covent Garden, London

Take a break from cooking – let us do it for you!

MONDAY – THURSDAY: 5PM – 9:30PM
FRIDAY – SUNDAY: 12PM – 9:30PM


Celebrating the culture and cuisine of Japan, Brazil and Peru…

Nur bei SUSHISAMBA will you find a unique blend of Japanese, Brazilian and Peruvian culture and cuisine.

SUSHISAMBA is born of the energy and spirit of these three distinct cultures, a tri-cultural coalition that took root in the early 20th century when thousands of Japanese emigrants traveled to South America’s fertile soil to cultivate coffee plantations and find their fortune. In bustling cities like Lima in Peru, and São Paulo in Brazil, the integration of Japanese, Brazilian and Peruvian cultures flourished.

Equal parts imagination and history, the SUSHISAMBA experience is truly unique. Beating at the heart of SUSHISAMBA is a deep appreciation for enjoying life and celebrating with friends. Visit us in Amsterdam, Miami, Las Vegas, London and soon to be open Dubai.

" One of the most popular high-end restaurants in cities from London and Miami to Las Vegas and Amsterdam.."

Take out & delivery

SUSHISAMBA Covent Garden, London

Take a break from cooking – let us do it for you!

MONDAY – THURSDAY: 5PM – 9:30PM
FRIDAY – SUNDAY: 12PM – 9:30PM


Celebrating the culture and cuisine of Japan, Brazil and Peru…

Nur bei SUSHISAMBA will you find a unique blend of Japanese, Brazilian and Peruvian culture and cuisine.

SUSHISAMBA is born of the energy and spirit of these three distinct cultures, a tri-cultural coalition that took root in the early 20th century when thousands of Japanese emigrants traveled to South America’s fertile soil to cultivate coffee plantations and find their fortune. In bustling cities like Lima in Peru, and São Paulo in Brazil, the integration of Japanese, Brazilian and Peruvian cultures flourished.

Equal parts imagination and history, the SUSHISAMBA experience is truly unique. Beating at the heart of SUSHISAMBA is a deep appreciation for enjoying life and celebrating with friends. Visit us in Amsterdam, Miami, Las Vegas, London and soon to be open Dubai.

" One of the most popular high-end restaurants in cities from London and Miami to Las Vegas and Amsterdam.."

Take out & delivery

SUSHISAMBA Covent Garden, London

Take a break from cooking – let us do it for you!

MONDAY – THURSDAY: 5PM – 9:30PM
FRIDAY – SUNDAY: 12PM – 9:30PM